Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Smartphone-Markt: Microsoft überholt Apple

02.06.14 In 24 Staaten hat Microsoft Phone zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nach Recherchen der Großhandelsgruppe für mobile Geräte, Rhino Inter Group zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , bereits einen höheren Marktanteil als Apple zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , darunter bevölkerungsreiche Länder wie Indien. Auch in Europa sieht die Gruppe Microsoft Phone auf dem Vormarsch.

Vorreiter sei Italien: Während Apple im letzten Jahr einen Marktanteilsverlust von über acht Prozentpunkten auf insgesamt 10,1 Prozent hinnehmen musste, habe Windows Phone mit vier Prozentpunkten Zuwachs beim Marktanteil Apple überholt. Eine ähnliche Entwicklung sagt die Rhino Inter Group in den nächsten Jahren für Deutschland voraus: Im letzten Jahr verzeichnete Apple hierzulande Einbuße von rund 1,6 Prozent, während Microsoft Phone um vier Prozent auf 6,3 Prozent Marktanteil zulegen konnte.

Der wesentliche Grund für das allmähliche Vordringen von Microsoft sei die Preisgestaltung. Microsoft Phones kosten im Schnitt nicht einmal die Hälfte eines iPhones. Bei dieser Modellrechnung wird ein Windows Phone mit rund 220 Euro und ein iPhone mit durchschnittlich 480 Euro angesetzt. Weitere wesentliche Ursache für Microsofts Erfolg ist das Carrier Billing für Windows Phone. Carrier Billing bedeutet, dass App-Käufe bei Microsoft direkt von der Telefongesellschaft eingezogen werden statt wie bei Apple über ein Kreditkartenkonto oder einen Prepaid-Code. Vorteil: Jeder Smartphone-Nutzer hat eine Telefongesellschaft für die Abrechnung, muss sich also nicht um Kreditkarte oder Codes kümmern. Gerade in Schwellenländern sind Kreditkarten aber kaum verbreitet.

Die Analyse geht davon aus, dass über Carrier Billing heute schon etwa viermal mehr App-Umsatz generiert wird als über Kreditkarten. Apples 800 Millionen Kundenkonten mit Kreditkartendaten relativieren sich angesichts von über sechs Milliarden für Carrier Billing verfügbaren Mobilfunkanschlüssen
weltweit, so die Großhandelsgruppe.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.06.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?