Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Computer- und Videospiele immer häufiger als Download gekauft

30.03.15 Ein immer größerer Anteil von PC- und Konsolenspielen wird per Download erworben. Rund jeder dritte Titel für diese Plattformen (32 Prozent) wurde 2014 als kostenpflichtiger Download bezogen. Im Vergleich zu 2013 (21 Prozent) ist der Anteil um 52 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Umsatz wider: 19 Prozent des Umsatzes mit PC- und Konsolenspielen entfiel 2014 auf Download-Titel. Ein Jahr zuvor waren es noch elf Prozent.

  (Bild: tpsdave / pixabay)
Bild: tpsdave / Pixabay
Das gab der BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser bekannt. Für die Studie wurden 25.000 repräsentative deutsche Konsumenten befragt. Wichtiges Kriterium für die Frage, ob ein Spiel auf Blu-ray, DVD & Co. oder per Download erworben wird, ist der Preis: 76 Prozent aller Download-Käufe entfallen auf Titel, die weniger als 20 Euro kosten.

Insgesamt war 2014 ein sehr erfolgreiches Jahr für die Computer- und Videospielindustrie in Deutschland: Mit 2,67 Milliarden Euro konnten mit Spiele-Software und entsprechenden Konsolen 11 Prozent mehr umgesetzt werden als noch 2013. Wachstumstreiber waren im vergangenen Jahr vor allem die neuen Spielekonsolen, deren Umsatz um 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr stieg, und sogenannte Mikrotransaktionen, mit denen sogar 128 Prozent mehr umgesetzt werden konnte. Allerdings ging der Anteil der Download-Spiele im zweiten Halbjahr 2014 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 leicht zurück. In den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres betrug der Anteil von Download-Titeln 38 Prozent des Absatzes und 23 Prozent des Umsatzes, während es im zweiten Halbjahr 27 Prozent des Absatzes (Gesamtjahr 2014: 32 Prozent) und 15 Prozent des Umsatzes (Gesamtjahr 2014: 19 Prozent) waren.

Mehr als die Hälfte der PC-Spiele werden als Download gekauft

Besonders beliebt ist der Download-Kauf auf dem PC: Mehr als jedes zweite Spiel auf dieser Plattform (58 Prozent) wird mittlerweile per Download gekauft. 2013 betrug der Anteil noch 37 Prozent. Ähnlich sieht die Entwicklung beim Umsatz aus. Hier wurde 2014 erstmalig die 50-Prozent-Marke überschritten: Während 2013 jeder dritte umgesetzte Euro mit PC-Spielen auf Download-Titel entfiel (33 Prozent), war es 2014 bereits jeder zweite Euro (52 Prozent). Konsolen-Spieler greifen hingegen noch deutlich häufiger zu Spielen auf Blu-ray und DVD: Während 2013 acht Prozent der Konsolen-Spiele als Download gekauft wurden, waren es 2014 neun Prozent. Beim Umsatz betrug der Anteil nach rund drei Prozent 2013 im vergangenen Jahr knapp 5 Prozent.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.03.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?