Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Bewegtbild: Umsatz mit Video-on-Demand steigt 2015 um 42 Prozent

20.01.15 Der Markt für Online-Videotheken wächst rasant: Mit einem voraussichtlichen Erlös von 458 Millionen Euro in 2015 brechen Video-on-Demand-Angebote (VoD) alle Umsatzrekorde. Gegenüber 2014 wäre das ein Plus von 42 Prozent, als sich der Umsatz von Videoportalen wie iTunes, Watchever oder Maxdome noch auf 322 Millionen Euro belief.

  (Bild: Watchever)
Bild: Watchever
Den aktuellen Prognosen des Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nach sollen Online-Videotheken mit TV-Serien in diesem Jahr voraussichtlich 243 Millionen Euro umsetzen. Ein ähnlich hoher Umsatz wird für Filme als On-Demand-Angebot erwartet: 215 Millionen Euro für 2015. Dabei nutzt bereits jeder Fünfte (19 Prozent) in Deutschland On-Demand-Portale für Serien und Spielfilme. Das entspricht gut 13 Millionen Bundesbürgern.

Damit bestätigt der Bitkom die iBusiness-Prognose aus den Interaktivtrends 2015/2016; die haben den VoD-Durchbruch im Mainstream für 2015 prognostiziert.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.01.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?