Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Jeder zweite Deutsche liest E-Books

25.06.14 Rund jeder zweite Deutsche liest Bücher elektronisch, rund ein Viertel besitzt einen EBook-Reader. Das hat eine Studie der Technischen Universität Hamburg (TUHH) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit dem Marktforschungsinstitut Harris Interactive zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ergeben. Interessant ist unter anderem der Unterschied zwischen den Geschlechtern - und was Verleger und Hersteller daraus lernen können.

Jeder Zweite liest E-books, aber nur jeder Vierte nutzt E-Reader - Lesegeräte wie Tablets sind inzwischen weiter verbreitet.  (Bild: Amazon)
Bild: Amazon
Jeder Zweite liest E-books, aber nur jeder Vierte nutzt E-Reader - Lesegeräte wie Tablets sind inzwischen weiter verbreitet.
Rund 29 Prozent der deutschen Frauen und rund 19 Prozent der deutschen Männer besitzen einen EBook-Reader, was eventuell mit einem erhöhten Leseinteresse der Frauen erklärbar ist.

Aus den Daten leiten die Studienverfasser Handlungsempfehlungen für die Hersteller ab:
  • Die Bedienung der Technologie ist bereits hinreichend einfach. Das Softwareprogramm des E-Book Readers sollte hingegen viele Möglichkeiten anbieten und dem Leser Spaß bei der Benutzung bereiten.
  • Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Gefühl des Umblätterns, die Software des E-Book Readers sollte auch darauf verstärkt eingehen. Gewicht und Handlichkeit sind außerdem wichtig.
  • Des Weiteren könnten Hersteller das Display auch so anpassen, dass Sitznachbarn in der Bahn nicht den Inhalt mitverfolgen können. So hätte der Leser eine bessere Privatsphäre.
  • Überraschenderweise konnten bei ersten Analysen keine signifikanten Unterschiede zwischen verschiedenen Altersgruppen identifiziert werden, so dass das entwickelte Modell eine Gültigkeit über alle Altersgruppen hinweg aufweist.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.06.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?