Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Entwicklungen für den E-Commerce der Zukunft vor - von Chatbots und Künstlicher Intelligenz bis zu Internet der Dinge und agilem Marketing.
Hier kostenlos abrufen

Recruiting: Kaum ein Bewerber hat Ahnung, was Unternehmen ihm bieten

02.05.17 Bewerber auf der ganzen Welt haben immer bessere Vorstellungen von Unternehmen, bei denen sie sich bewerben. Nur die Deutschen nicht - zumindest, was Bezahlung und Sonderleistungen potenzieller Arbeitgeber betrifft. Lediglich 18 Prozent der deutschen Befragten wissen, welche Arbeitnehmervorteile sie neben der normalen Vergütung bei einer neuen Firma erwarten. Damit belegt Deutschland weltweit den letzten Platz unter 19 Ländern mit bedeutenden Arbeitsmärkten.

  (Bild: Microsoft)
Bild: Microsoft
Ähnlich schlecht sieht es mit dem Wissen um Extras nur in Schweden (24 Prozent), Spanien (25 Prozent) und den Niederlanden aus (27 Prozent). Gut informiert zeigt sich hingegen die Mehrheit der Arbeitnehmer in Südamerikas größter Volkswirtschaft Brasilien (58 Prozent), im aufstrebenden Peru (58 Prozent) und in China (55 Prozent). Der globale Durchschnitt liegt hier bei 41 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt die repräsentative Studie Global Candidate Preferences zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser von ManpowerGroup Solutions, für die weltweit fast 14.000 Arbeitnehmer im Alter zwischen 18 und 65 Jahren befragt wurden.

Für 59 Prozent der Bewerber auf der ganzen Welt ist die Bezahlung der Hauptfaktor, sich bei einem Unternehmen zu bewerben. Doch in Deutschland sind Informationen darüber nur schwer zu bekommen. Lediglich 36 Prozent der befragten Arbeitnehmer hierzulande geben an, über die in einer Firma gezahlten Löhne Bescheid zu wissen.

Für die Marke eines Unternehmens haben die Deutschen mehr als nur ein Gefühl, nämlich handfeste Informationen. 34 Prozent der Bewerber haben Informationen über den Ruf einer Firma, bevor sie ihren Lebenslauf abschicken. Mit ihrem Wissen landen die Deutschen damit in der weltweiten Spitzengruppe auf Platz 5. Besser informierte Bewerber finden sich nur in China (44 Prozent), Norwegen (40 Prozent), Indien (37 Prozent) und Schweden (35 Prozent). Der weltweite Durchschnitt liegt bei 28 Prozent.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

(chart: Manpower Group)

(Autor: Susan Rönisch)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.05.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?