Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Markenmonitor: Hersteller von Schreibwaren verkaufen bisher kaum online

04.05.15 Nur drei der zehn der Topmarken im Bereich der Bereich Papier-, Büro- und Schreibwaren (PBS) verkaufen über einen eigenen Online-Shop. Das geht aus der April-Ausgabe des ECC-Markenmonitors in Zusammenarbeit mit Commerce Connector hervor, für den die zehn führenden Herstellermarken aus der PBS-Branche untersucht wurden.

 (Bild: Microsoft)
Bild: Microsoft
Mit Lamy zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Stabilo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Filofax zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser werden aktuell drei der untersuchten Herstellermarken über einen eigenen Online-Shop vertrieben. Damit liegt in der PBS-Branche noch eine gewisse Zurückhaltung hinsichtlich des Direktvertriebs vor. Jedoch entschied man sich bei Pelikan zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Faber-Castell zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Herma zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser sowie bei Leitz zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Staedtler zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Sigel zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser dazu, Kaufinteressierte auf Dritthändler wie beispielsweise Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Staples zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Mcbuero zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder Otto Office zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zu verweisen. Auch Edding zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser bietet diesen Service an, jedoch beschränkt auf den Sortimentsbereich der Druckerpatronen.

Produktpräsentation durchweg auf hohem Niveau

Jede der untersuchten Markenwebsites kann im Bereich der Produktpräsentation überzeugen. Suchfunktionen sind auf allen untersuchten Websites implementiert, jedoch unterschiedlich gut umgesetzt. Besonders hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang Stabilo und Leitz. Auf beiden Websites klappt bei Eingabe eines Suchbegriffs ein Fenster mit Suchergebnissen auf. Diese werden durch Produktbilder ergänzt, wodurch das Finden des richtigen Produkts erleichtert wird.

Bis auf Edding und Pelikan bieten alle Hersteller-Marken eine Filterfunktion auf der Website bzw. im Online-Shop an. Hierbei sticht Herma heraus, da direkt auf der Startseite ein Produktfilter für Etiketten integriert ist und man somit auf schnellstem Wege passende Artikel finden kann. Aber auch der Heidelberger Hersteller Lamy sowie die Stutt-garter von Leitz scheinen sich der wichtigen Rolle der Filterfunktion durchaus bewusst zu sein. Denn beide haben auf ihren Markenwebsites sehr umfangreiche Filter implementiert, mit deren detaillierten Facetten der Besucher schnell das gewünschte Produkt finden kann.

Service: Zusatzangebote, die das Lernen erleichtern

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
ECC-Markenmonitor: Papier-, Büro- und Schreibwaren (PBS)
(chart: ECC Köln)
Im Bereich Service zeigt sich bei den Topmarken ein unterschiedliches Bild. So bieten Lamy und Herma Apps mit hilfreichen Funktionen an. Während Lamy eine App anbietet, die Kinder beim Erlernen des Schreibens unterstützt, bietet Herma eine App, mit der sich die Barcodes von Schulbüchern ausgewählter Verlage einscannen lassen. Anschließend werden dem Benutzer passende Umschläge bzw. Buchschoner für diese Bücher vorgeschlagen.

Besonders hervorzuheben ist ein Service von Pelikan: In einem für Eltern eingerichteten Servicebereich werden Tipps gegeben, wie diese beispielsweise ihre Kinder bei den Hausaufgaben unterstützen, ihre Motivation fördern oder den Kontakt zu den Lehrern pflegen können. Mit derlei Angeboten gelingt es, die Marke Pelikan auch als Informations- und Lösungsanbieter für relevante Fragestellungen der eigenen Zielgruppe zu positionieren.

Neun von zehn Marken mit Händlernetzunterstützung

Von den zehn untersuchten Markenwebsites verweisen neun auf ein stationäres Händlernetz. Einzig bei Filofax wird auf diesen Service verzichtet. Aber auch die übrigen Marken variieren im Umfang der Händlerunterstützung. So verzichtet Herma gänzlich darauf, die Händler auf einer Karte abzubilden, sondern listet sie lediglich auf. Pelikan hingegen bildet die Händler auf einer statischen Karte ab. Dahingegen ermöglichen es die übrigen sieben Marken dem Besucher, auf beweglichen und zoombaren Karten den am besten gelegenen Händler ausfindig zu machen. Bei staedtler ist dieser Service jedoch auf das Premiumsortiment begrenzt.

Die Kontaktaufnahme zum Händler gestaltet sich in den meisten Fällen als einfach. Jedoch beschränkt man sich bei Edding beispielsweise darauf, Faxnummern, Adressen und Websites anzugeben. Telefonnummern und EMail-Adressen werden hingegen nicht kommuniziert. Einen Verfügbarkeitscheck sowie einen In-Store-Pick-up-Service sucht man auf allen untersuchten Markenwebsites hingegen vergeblich. Da es sich im PBS-Bereich oftmals um kleinteilige Artikel handelt, welche zumeist vorrätig sind, kommt diesem Service jedoch auch keine so hohe Bedeutung zu wie in anderen Branchen.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 04.05.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?