Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Online-Hotelbuchungen nehmen weiter zu: 27 Prozent in der DACH-Region

18.04.12 27 Prozent der Hotelaufenthalte in Österreich, Deutschland und der Schweiz werden elektronisch gebucht, dabei wird ein Umsatz von mehr als 7,6 Milliarden Euro erzielt, so eine aktuelle Umfrage der Hotellerie in den drei Ländern, an der mehr als 1.400 Hotels teilnahmen. Dies teilt die Österreichische Hotelvereinigung zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit.

Der größte Teil des Vertriebs läuft mit 19 Prozent über Online Travel Agencies (OTA). Der Anteil der Echtzeitbuchungen auf der eigenen Website der Hotels liegt im Durchschnitt für alle drei Länder bei 5,5 Prozent, in Österreich bei 6,6 Prozent. Telefon, Brief, Fax und der Verkauf über Tourismusverbände und Reisebüros sind rückläufig, wobei sich die Verluste in den vergangenen zehn Jahren auf mehr als 30 Prozent belaufen.

Big Player sind HRS und Booking.com

HRS.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit Tiscover.com zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Hotel.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser bzw. Booking.com zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser sind die am weitesten verbreiteten Online-Agenturen. Imposant ist die Summe der Kommissionen, die die Hoteliers angesichts der Online Umsätze an OTA, General Distribution Systems, Reisebüros und andere Reisemittler überweisen: Sie belaufen sich auf knapp 800 Millionen Euro nur für Online-Kanäle. In Summe gehen fast 1,3 Milliarden Euro an die Reisemittler. Der Anteil der über direkte Kanäle (Telefon, Fax, E-Mail, Formular/Buchungssystem auf eigener Webseite sowie Walk-ins) generierten Buchungen in den drei Ländern geht weiter zurück, liegt aber noch bei 68 Prozent, in Österreich sogar bei 71 Prozent. Überdurchschnittlich liegen in Österreich die Werte bei durchgeführten Reservierungen via E-Mail (27,6 Prozent) und Formular auf der hoteleigenen Website (14,2 Prozent).

Ein Drittel der Hotels hat eigene mobile Lösungen


Deal-Angebote werden von circa 20 Prozent genutzt. Marktführer sind in diesem Bereich HRS und Booking.com sowie DailyDeal zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Groupon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Hoch ist der Anteil der Hotels mit eigener Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Unternehmensseite mit 66 Prozent in Österreich. Knapp ein Drittel der Betriebe hat zudem eigene Lösungen für mobile Endgeräte, meist in Form einer adaptierten Website, teils auch mit einer spezifischen App.

(Autor: Markus Howest)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

www.kennziffer.com GmbH

Wir sind spezialisiert auf innovative eBusiness Lösungen unter Einsatz des marktführenden Open Source Content Management Systems TYPO3. Unsere Erfahrung aus mehr als 16 Jahren Webentwicklung und dutzenden erfolgreich realisierten Projekten macht uns zu Ihrem Partner für die Realisierung von Internet, Intranet oder Extranet-Lösungen, für Portale und Mobile Anwendungen. Als Gold Member der TYP...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.04.12:
Premium-Inhalt Zukunft transmediales Authoring: Wie Cyberbrücken das Storytelling bereichern (18.04.12)
Premium-Inhalt Verlage experimentieren: Krimiwelten mit Social-Media-Anschluss (18.04.12)
Ebay kontert auf die heftige Kritik zum neuen Bezahlsystem (18.04.12)
Infografik: Jede dritte App sendet Daten (18.04.12)
E-Commerce wächst im ersten Quartal 2012 um zehn Prozent (18.04.12)
Bundesligarechte: Ligaspiele als Highlight-Clips künftig auf Bild-Portalen (18.04.12)
Fünf Gründe, warum der Berliner Startup-Boom kein Hype ist (18.04.12)
Greenpeace: Google und Yahoo sind grün, Apple ist schmutzig (18.04.12)
IKEA steigt ins Smart-TV-Geschäft ein (18.04.12)
Studie: Work-Life-Balance bei IT-Freilancern am wichtigsten (18.04.12)
Sicherheitsreport: Deutschlands Unternehmen droht die mobile Gefahr (18.04.12)
Online-Hotelbuchungen nehmen weiter zu: 27 Prozent in der DACH-Region (18.04.12)
Internetnutzer sehen sich mehrheitlich selbst verantwotlich für den Datenschutz (18.04.12)
Yahoo verzeichnet Umsatz- und Gewinnzuwachs (18.04.12)
Komplexes Targeting: Nugg.ad setzt auf Big Data (18.04.12)
Facebook bringt Musikern die 'Hören'-Funktion (18.04.12)
Video-Streaming: Was die Plattform Hulu für Inhalte zahlt (18.04.12)
Best Friend und Script gründen Agentur-Netzwerk für Digital Campaigning (18.04.12)
Interactive Pioneers stärken Social-Media-Kompetenz (18.04.12)
Die Firma baut mobile Kommunikation aus (18.04.12)
Initiative Deutschland stockt personell auf (18.04.12)
Adcloud eröffnet Dependance in Frankreich (18.04.12)
Wunder Media beruft neuen Geschäftsführer (18.04.12)
Video-Content-Syndicator Videovalis verstärkt Redaktions-Team (18.04.12)
Mobile-Werbenetzwerk Madvertise expandiert in die Türkei (18.04.12)
Multilinguales Nachrichtenmagazin gewinnt Online-Medienpreis (18.04.12)
Award honoriert herausragende Bildungsmedien (18.04.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?