Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

US-Kartellwächterin leitet Klage gegen Apple und Verleger ein

26.03.12 Mit dem Vorwurf illegaler Preisabsprachen im EBook-Markt hat die US-Kartellwächterin Sharis Pozen Sharis Pozen in Expertenprofilen nachschlagen Klage gegen Apple zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und fünf weitere Großverlage eingeleitet. Das berichtet das Handelsblatt zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Konkret geht es um veränderte Preismodelle der Verleger seit der Einführung des iPads. Apple hatte den Verlegern angeboten, die Preise vorzugeben. Seit der Änderung sind E-Books deutlich teurer geworden, teils kosten sie sogar mehr als physische Ausgaben. Der Vorwurf gegen Apple und die Verleger lautet nun Preistreiberei, was die Beklagten zurückweisen.

Auch die EU-Kommission hegt diesen Verdacht; sollte der sich erhärten drohen den Unternehmen hohe Geldstrafen.

Pozen gegenüber dem Wall Street Journal zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser : "Wenn man Preisabsprachen auf höchster Ebene von Firmen sieht, dann weiß man, dass etwas nicht stimmt. Und man muss etwas dagegen tun."

(Autor: Markus Howest)

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Sharis Pozen
Firmen und Sites: apple.de handelsblatt.com wsj.com
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 26.03.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?