Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Wie der Maschinenbau sich gegen Stuxnet schützen kann

29.09.10 Um sich gegen den vermutlich von westlichen Geheimdiensten gegen den Iran entwickelten Virus Stuxnet zu schützen, bietet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (BSI) Unternehmen, die das Prozessvisualisierungssystem Windows Control Center (WinCC) von Siemens zur Anlagensteuerung einsetzen, Handlungsempfehlungen zur Überprüfung der Systeme auf Manipulationen an.

Stuxnet ist eine spezialisierte Schadsoftware, mit der die Siemens-Software Windows Control Center (WinCC) sowie speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS, engl. PLC) angegriffen und manipuliert werden können. Die sofort umsetzbaren Handlungsempfehlungen zur PLC-Überprüfung können beim BSI per E-Mail unter stuxnet@bsi.bund.de angefordert werden.

Zur Überprüfung der WinCC-Software stellt Siemens auf seiner Webseite ein Tool zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen bereit.

(Autor: Joachim Graf)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 29.09.10:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?