Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Arbeitsmarktstudie 2015: Rekrutierung von IT-Profis bleibt herausfordernd

19.03.15 Die Konkurrenz um Fachkräfte im IT-Bereich wird immer größer. 79 Prozent der deutschen Chief Information Officer (CIOs) und Chief Technology Officer (CTOs) sind in Sorge, 2015 ihre talentiertesten Mitarbeiter an die Konkurrenz zu verlieren. Im Vergleich zum Vorjahr ist diese Zahl sehr stark gestiegen: 2014 befürchteten nur knapp zwei Drittel (65 Prozent) der IT-Verantwortlichen - und damit 14 Prozent weniger als heute - den Weggang ihrer IT-Profis. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Arbeitsmarktstudie im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half Technology zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

  (Bild: Nappiness / pixabay.com)
Bild: Nappiness / Pixabay
Doch der Großteil der CIOs und CTOs befürchtet nicht nur, dass IT-Experten in den kommenden 12 Monaten Konkurrenzangebote annehmen. 87 Prozent der deutschen IT-Chefs finden es darüber hinaus herausfordernd oder sehr herausfordernd, qualifizierte Mitarbeiter zu rekrutieren. Dabei ist der Anteil der Unternehmen, die es sehr herausfordernd finden, neue IT-Mitarbeiter zu gewinnen, im Vergleich zum Vorjahr von 32 Prozent auf 35 Prozent gestiegen. Angesichts der Tatsache, dass fast die Hälfte der deutschen Unternehmen (45 Prozent) bis Mitte des Jahres zusätzliche Stellen im IT-Bereich schaffen möchte, hat sich der Wettbewerb um die besten Mitarbeiter weiter verschärft.

Besonders nachgefragt: Security-Spezialisten

Die Bereiche, in denen es am schwierigsten ist, neue Mitarbeiter zu finden, sind im Vergleich zum vergangenen Jahr weitgehend gleich geblieben. Ausnahme ist der Bereich Datenbankmanagement, der die Systemadministration aus den Top 5 verwiesen hat. Außerdem stufen heute mehr IT-Verantwortliche die Bereiche IT-Sicherheit und Softwareentwicklung als schwierig für die Mitarbeiterfindung ein (43 Prozent bzw. 38 Prozent). Im Vorjahr waren nur 28 Prozent bzw. 25 Prozent dieser Meinung.

Robert Half Technology hat CIOs und CTOs gefragt: In welchen drei der folgenden Funktionsbereiche ist es am schwierigsten, geeignete IT-Mitarbeiter zu finden? - Top 5

IT-Security43%
Softwareentwicklung38%
Netzwerktechnik24%
Datenbankmanagement23%
Anwendungsentwicklung20%

Spezialkenntnisse für Netzwerkadministration besonders gefragt

Innerhalb der genannten Funktionsbereiche werden immer öfter Spezialkenntnisse nachgefragt. So geben 28 Prozent der befragten CIOs und CTOs an, dass innerhalb der IT-Abteilungen vor allem Fachwissen in der Netzwerkadministration gefragt ist. Es folgen Datenbankmanagement (26 Prozent), etwa Oracle oder Microsoft SQL Server, und Programmiersprachen wie Python (24 Prozent).


Studiendesign: Für die Studie wurden 200 CIOs und CTOs in Deutschland befragt. Die Erhebung wurde im Rahmen der Arbeitsmarktstudie von einem internationalen unabhängigen Meinungsforschungsinstitut im Auftrag von Robert Half Technology, dem spezialisierten Personaldienstleister für Fach- und Führungskräfte im IT-Bereich, durchgeführt.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Tags: Jobs ITK Branche
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.03.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?