Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

77 Prozent nutzen das Smartphone für die Jobsuche

01.03.16 Das Smartphone wird im Bewerbungsprozess immer wichtiger. Laut einer Studie der Jobbörse Jobware zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und der Hochschule RheinMain zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser haben 77 Prozent der befragten Studenten schon einmal das mobile Endgerät für die Jobsuche verwendet. Drei Prozent nutzen den PC selten oder gar nicht. Hinderungsgrund, dem stationären Computer ganz zu entsagen, ist das bisweilen lückenhafte Angebot an mobilen Bewerbungsmöglichkeiten.

 (Bild: Jeshots/Pixabay)
Bild: Jeshots/Pixabay
Nur sieben Prozent der Befragten haben sich bislang mobil beworben. Circa 50 Prozent würden dies aber tun, wenn sie nur wüssten wie und wo. Der Vorteil laut Bewerbern und Personalern: Mobile Bewerbungen haben das Potenzial, die Bewerbungsqualität und -quantität zu steigern.

Selten mehr als fünf Bewerbungen pro Bewerbungsphase

Diejenigen, die sich eine Bewerbung per Smartphone grundsätzlich vorstellen können, finden eine solche Bewerbungsmöglichkeit nicht nur zeitgemäß (79 Prozent), sondern setzen diese bei innovativen Arbeitgebern voraus (55 Prozent) und wollen diese auch häufiger angeboten bekommen (61 Prozent).

Die Studienteilnehmer sehen aber bei mobilen Bewerbungen insbesondere noch Probleme bei den Möglichkeiten der Selbstpräsentation (47 Prozent) und der Akzeptanz bei Personalabteilungen (45 Prozent). Hürden ergeben sich auch dadurch, dass 67 Prozent den Lebenslauf und 56 Prozent das Anschreiben weiter als wichtige Bewerbungsunterlagen einstufen. Eine mobile Bewerbungsmöglichkeit muss somit offensiver angeboten werden und setzt auch neue Unterstützungsformen zur geeigneten Bereitstellung von Bewerbungsunterlagen voraus.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Bedeutung des Smartphones im Bewerbungsprozess 2016
(chart: Jobware)

Dies ist auch daran erkennbar, dass sich Bewerber heute noch viel Zeit für ihre Bewerbung nehmen. Nur 17 Prozent der Befragten schaffen eine vollständige Bewerbung in weniger als einer Stunde. Die Hälfte der Bewerber benötigen zwischen ein bis drei Stunden.

Dadurch reduziert sich letztendlich auch die Zahl der in Umlauf gebrachten Bewerbungen und damit auch die Chance, den Traumjob zu finden: 71 Prozent der Teilnehmer gaben an, maximal fünf Bewerbungen pro Bewerbungsphase versandt zu haben.

Mobil-optimierte Stellenanzeigen sind Voraussetzung

79 Prozent der Teilnehmer würden sofort die mobile Bewerbung nutzen, wenn gerade kein Desktop-PC zur Verfügung steht. 61 Prozent setzen davon unabhängig mobil-optimierte Stellenanzeigen voraus. 57 Prozent haben grundsätzlich Interesse an einer Bewerbung mit einem Klick. Die Jobbörse Jobware ist zuversichtlich, dass One-Click-Bewerbungen einen Lösungsansatz darstellen, diese weitestgehend ungenutzten Potenziale zu aktivieren.

Für die Studie "Mobile Bewerbung" wurden, neben einer umfassenden Marktanalyse von 30 umsatzstarken Unternehmen, 21 Jobbörsen-Apps sowie 14 Karrierewebseiten, 382 Studierende befragt.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.03.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?