Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Amazon-Urteil: Nutzung fremder ASIN-Nummern verletzt das Markenrecht

25.03.14 Das Landgericht Düsseldorf zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hat geurteilt, dass die Verwendung fremder Amazon-Standard-Identifikationsnummern (ASIN) eine Markenrechtsverletzung ist. Laut Urteil (Az.: 2a O 58/13) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen handelt es sich bei der ASIN-Nummer um ein geschütztes Kennzeichen. Übernimmt ein fremder Händler eine Indentifikationsnummer täuscht er über die Herkunft der Ware hinweg. Da so ein fremder Produktname für das eigene Angebot mit einem eigenen Produkt übernommen wird. Ein Unterlassunganspruch auf Verwendung dieser Marke gegen den Händler besteht.

Im vorliegenden Fall hatte ein Amazon-Händler Handyhüllen zum Verkauf angeboten. Allerdings übernahm er das Angebot von einem anderen Amazon-Verkäufer mit dessen ASIN-Nummer und bot es unter eigenem Namen an. Den geschützten Markenbegriff verwendete der Beklagte im eigenen Beschreibungstext nicht.

Die Richter stuften es in diesem Fall für unerheblich ein, dass die Marke im Text des Beklagten nicht auftauche. Es reiche aus, wenn das Angebot des Beklagten vorab bei einer Suche nach dem Kennzeichen auf Amazon als Trefferergebnis auftauche.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.03.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?