Die Virtuelle Konferenz zeigt innovative Techniken und Konzepte - von automatisierte Services über Chatbots bis zu Selfservice.
Programm der Virtuellen Konferenz
Wie man hier Fallstricke vermeidet und Agentur wie Kunden zur High-Performance bringt, zeigt das iBusiness-Webinar

KMUs: Jeder zweite Onlinehändler will Produktpräsentation überarbeiten

12.07.17 Kleine und mittlere Onlinehändler präsentieren ihre Produkte aktuell vor allem durch Beschreibungen und Bilder - die Hälfte will die Produktpräsentation aber demnächst neu aufsetzen. Eigene und Herstellermaterialien werden zurzeit am häufigsten genutzt. Mehr Unterstützung von Herstellern und Dienstleistern ist durchaus gewünscht, so eine Befragung des ECC Köln zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

  (Bild: Unsplash Pixabay)
Bild: Unsplash Pixabay
Die Produktpräsentation im Online-Shop ist 2017 ein wichtiges Thema für kleine und mittlere Onlinehändler. So plant mehr als jeder Zweite, die Darstellung in den kommenden sechs Monaten zu überarbeiten. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse des e-KIX zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , für den das ECC Köln monatlich Shop-Betreiber - vorwiegend aus kleinen und mittleren Betrieben - befragt. Im Fokus stehen dabei stets die aktuelle und erwartete Umsatzlage sowie wechselnde Themen aus dem E-Commerce.

Vorwiegend Präsentation durch Beschreibungen und Bilder

Ausführliche Produktbeschreibungen stellen aktuell 85 Prozent der befragten Onlinehändler zur Verfügung. Auch Bilder, die den Artikel aus verschiedenen Perspektiven zeigen, zählen bei 69 Prozent der e-KIX-Teilnehmer zum Standard. Dagegen kommen 3D- und 360-Grad-Ansichten, Produkt- und Anwendungsvideos oder auch Kundenbewertungen noch vergleichsweise selten zum Einsatz.

Mehr Support von Herstellern und Dienstleistern gewünscht

Bei Produktbeschreibungen setzen die e-KIX-Teilnehmer aktuell besonders auf das eigene Haus: Rund 83 Prozent der Befragten, die diese anbieten, erstellen die Texte selbst. Nahezu jeder Zweite greift auch auf Beschreibungen der Hersteller zurück. Zwei von drei kleinen und mittleren Onlinehändlern, die mit Produktbildern arbeiten, nutzen Bilder, die Hersteller zur Verfügung stellen. Nahezu ebenso viele greifen zudem selbst zur Kamera. Wird Videomaterial eingesetzt, so stammt dies meist vom Hersteller, obwohl 43 Prozent der e-KIX-Teilnehmer, die Videos präsentieren, auch eigene Filme drehen.

Auf Materialen von Dienstleistern - seien es Beschreibungen, Bilder oder Videos - greifen die befragten Onlinehändler dagegen zurzeit nur selten zurück. Drei von zehn e-KIX-Teilnehmern wünschen sich von Dienstleisterseite aber mehr Unterstützung dabei, ihre Produkte ansprechend zu präsentieren. Zwei Drittel der Befragten würden es zudem begrüßen, wenn Hersteller weitere Materialien bereitstellen.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

(chart: ECC Köln)

(Autor: Susan Rönisch)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 12.07.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?