Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Bitkom: ITK-Außenhandel wächst weiter

22.12.15 In den ersten neun Monaten des Jahres legen die Exporte um 11 Prozent zu. Die Schweiz kehrt in die Top 10 der wichtigsten Handelspartner zurück.

 (Bild: tookapic/Pixabay)
Bild: tookapic/Pixabay
Die Exporte von ITK-Produkten und Unterhaltungselektronik aus Deutschland sind in den ersten neun Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um elf Prozent auf 24,6 Milliarden Euro gestiegen. Besonders kräftig legte von Januar bis September die Nachfrage nach IT-Hardware wie Computer, Drucker oder Zubehör zu, um 17 Prozent auf 12 Milliarden Euro. Die deutschen Exporte von Unterhaltungselektronik stiegen um 9 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro. Die Verkäufe von Kommunikationstechnik wie Telefonanlagen und Netzwerktechnik ins Ausland wuchsen um 4 Prozent auf 9,3 Milliarden Euro. Das teilte der Digitalverband Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Der Schweiz als CeBIT-Partnerland 2016 gelingt die Rückkehr in die Top 10 der wichtigsten Exportländer. Insgesamt wurden in den ersten neun Monaten des Jahres ITK-Produkte im Wert von 1,08 Milliarden Euro in die Schweiz exportiert, das entspricht einem Anstieg um 31 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Die Schweiz verzeichnet damit das mit Abstand stärkste Wachstum unter den zehn wichtigsten Abnehmerländern für ITK-Produkte aus Deutschland. Wichtigstes Abnehmerland bleibt Großbritannien (2,14 Milliarden Euro) vor Frankreich (2,06 Milliarden Euro) und den Niederlanden (1,84 Milliarden Euro).

Die Importe von ITK-Produkten stiegen in den ersten neun Monaten des Jahres um 14 Prozent auf 40,2 Milliarden Euro. Wichtigstes Lieferland von ITK-Produkten bleibt mit großem Abstand China. Aus der Volksrepublik wurden Waren im Wert von 18,42 Milliarden Euro nach Deutschland eingeführt. Das entspricht einem Anstieg um mehr als ein Viertel (26 Prozent). Auf dem zweiten Platz folgen mit deutlichem Abstand die Niederlande (2,76 Milliarden Euro, plus 8 Prozent), auf dem dritten Platz liegt Vietnam (2,15 Milliarden Euro, plus 57 Prozent).

(Autor: Dominik Grollmann)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

UDG Karlsruhe GmbH

UDG Karlsruhe ist Ihr Implementierungs-Partner für die Konzeption und Realisierung von intelligenten Digital Marketing, Enterprise Content Management und Multichannel eCommerce Software-Lösungen. Als langjähriger Technologie-Experte besitzt UDG Karlsruhe ein breites Fach- & Branchenwissen zu modernen und etablierten Software-Lösungen und führt eine Vielzahl an zertifizierte Partnerschaften...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.12.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?