Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Second Screen: Fast die Hälfte nutzt TV und Computer parallel

17.05.13 Die Parallelnutzung von Medien wird immer beliebter. 42,5 Prozent der Befragten der Mobile Effects Studie zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser von Tomorrow Focus Media gab an, Smartphone oder Tablet parallel zum TV zu nutzen. Dabei bezieht sich knapp ein Fünftel der Nutzung auf die im TV gesehenen Inhalte, wovon wiederum 16,6 Prozent auf Social-Media-Kanäle entfällt.

Den Befragten ist besonders wichtig, zu lesen, was ihre Freunde gerade sehen und die aktuelle Sendung zu kommentieren. User, deren Second-Screen-Verwendung keinen TV-Bezug hat, surfen hauptsächlich ganz allgemein (65,4 Prozent) oder schreiben E-Mails (58,6 Prozent). Wer ein digitales Medium während des TV-Programms nutzt, verwendet dieses eher in der Werbepause (39,5 Prozent), als während der Sendung (7,7 Prozent). Rund ein Viertel der befragten User sind der Meinung, dass das TV-Programm durch Second Screens mehr und mehr in den Hintergrund rücken wird.

Shopping wird mobiler
Knapp ein Drittel der User shoppen mittlerweile mobil und machen das hauptsächlich über die Apps der verschiedenen Anbieter. Beim Mobile Shopping sind Frauen etwas aktiver als Männer, das meistgekaufte Produkt sind bei beiden Geschlechtern Bücher. Bei Frauen liegt außerdem Bekleidung stark im Trend (50,2 Prozent), Männer hingegen buchen ihre Reisen besonders gern mobil (36,2 Prozent) oder kaufen Elektrogeräte (35,4 Prozent) und DVDs/CDs (35 Prozent). Über ein Drittel der mobilen Internetuser können sich vorstellen, in Zukunft über ihr Smartphone oder Tablet zu shoppen.

Mobil vs. stationär
Fast jeder Fünfte nutzt das Internet bereits häufiger über ein mobiles Endgerät als über PC oder Laptop. Besonders stark werden Smartphones und Tablets zur sogenannten "Drive-Time" zwischen 17 und 20 Uhr, also auf dem Heimweg nach der Arbeit genutzt. Dies spiegelt sich auch in der Begründung der User für die Nutzung von mobilen Endgeräten wider: Neben Zeitersparnis ist Zeitvertreib der meistgenannte Grund.

Tablets auf dem Vormarsch
Besaßen 2012 erst 11,9 Prozent aller Studienteilnehmer ein Tablet, sind es aktuell bereits 17,6 Prozent. In jedem vierten Haushalt, der über ein Tablet verfügt, sind bereits zwei oder mehrere Geräte vorhanden. Ein Drittel der Befragten gab außerdem an, dass das Tablet für sie den gleichen Stellenwert hat, wie das Smartphone. Im Vergleich zum Smartphone, das hauptsächlich zur Kommunikation genutzt wird, dient das Tablet vor allem zum Verfolgen von tagesaktuellen Nachrichten.

Die Mobile Effects Studie wird in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Für die neunte Erhebung wurden 4.107 Personen aus dem Tomorrow Focus Media Netzwerk zur mobilen Internetnutzung und parallel dazu 459 Personen via IPad-Targeting befragt.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Tags: Tablet Laptop
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.05.13:
Premium-Inhalt Onlinewerbung: Warum Adblocker nicht das Problem sind (17.05.13)
Premium-Inhalt Neue Konzepte braucht das Land (17.05.13)
Studie ermittelt, warum IT- und Internet-Projekte wirklich scheitern (17.05.13)
Pressemitteilungen gehen im Social Web nicht mehr nur an Journalisten (17.05.13)
In Liebe vereint: Synergie-Effekte von Display-Advertising und SEM (17.05.13)
EBook-Markt: Amazon und Apple schotten sich mit eigenen Formaten ab (17.05.13)
Gerüchte: Yahoo zeigt Interesse an Tumblr (17.05.13)
Business Intelligence: Unternehmen tun sich schwer mit Datenanalyse (17.05.13)
Silver Traveler: 5 Tipps für die richtige Online-Ansprache (17.05.13)
Studienbericht: die Trends im E-Commerce (17.05.13)
Apps für Google Glass (17.05.13)
Deutscher PC-Markt bricht um ein Fünftel ein (17.05.13)
Handy-Betriebsysteme: Windows Phone überholt Blackberry OS (17.05.13)
Online-Arbeit: Zahl der Freelancer und Jobangebote steigt rasant (17.05.13)
Second Screen: Fast die Hälfte nutzt TV und Computer parallel (17.05.13)
Apples App Store knackt 50-Milliarden-Marke (17.05.13)
Groupon schließt komplette Berliner Marketingabteilung (17.05.13)
Mobile Payment (1): Valuephone und Deutsche Post starten Handybezahldienst (17.05.13)
Mobile Payment (2): Yapital und Rakuten planen strategische Kooperation (17.05.13)
United Internet Media startet Multiscreen-Werbeformate (17.05.13)
Opinion Mining: Neue API wertet Meinungen in Texten aus (17.05.13)
Neuer Google DACH-Chef soll Internet-Geschäfte vorantreiben (17.05.13)
Retailmenot holt sich ECommerce-Experten als Europa-Chef (17.05.13)
Ebay-Tochter GSI Commerce baut Europageschäft aus (17.05.13)
DDB Tribal gewinnt einziges Digital-Gold bei den ADC Awards 2013 (17.05.13)
Zalando.ch toppt bei den Swiss ECommerce-Awards (17.05.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?