Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Die dreißig Einflussfaktoren auf die Online-Reputation einer Marke

27.06.12 30 Einflussfaktoren sind für die Online-Reputation einer Marke ausschlaggebend. Die Infografik 'Einflüsse auf die Online-Reputation einer Marke' bietet eine vollständige Übersicht.

"Firmen geben viel Geld für Markenbildung aus", klagt Hans-Joachim Gras Hans-Joachim Gras in Expertenprofilen nachschlagen , bei New Communication zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen verantwortlich für den Geschäftsbereich Reputation Control. "Doch bei der Markenbildung reicht es nicht aus, nur die unternehmenseigene Kommunikation im Blick zu haben - denn die Einflussfaktoren für die Online-Reputation einer Marke nehmen stetig zu."

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren


Die aktuell 30 Faktoren gliedern sich in 10 Cluster:
  1. Interna,
  2. Community-Kommunikation,
  3. Foren,
  4. Kundenbewertungen,
  5. Verbraucherkollaboration,
  6. Netzaktivisten,
  7. Sharing-Plattformen,
  8. Aggregatoren,
  9. redaktionelle Verbraucherinfos und
  10. die eigene Unternehmenskommunikation.

Seit 2010 hat sich die Anzahl der Online-Einflussfaktoren auf das Image einer Marke von 19 auf 30 erhöht. PR-Portale, Bewertungen von Shops, Blacklists und Tarifrechner erscheinen 2012 erstmals in der Infografik. Die Social-Media-Landschaft und die Informations-Gewohnheiten der Nutzer entwickelten sich mit enormer Geschwindigkeit, weswegen die Änderungen nötig seien.

Mit den Blacklists tauchen in der aktuellen Grafik erstmals solche Seiten auf, auf denen Verbraucher explizit vor unseriösen Angeboten und Firmen warnen. Darunter sind häufig zu finden:
  • Callcenter,
  • Finanzberatungen,
  • Inkasso-Unternehmen und
  • Abo-Fallen.
Allein eine Nennung auf einem dieser Sorte von Websites ist für ein Unternehmen problematisch, weil Google den Firmennamen dann leicht mit Begriffen wie Abzocke, Kündigung oder Betrug in Verbindung bringt.

Im Cluster Interna sind Arbeitgeberbewertungen und Whistleblowing-Plattformen zusammengefasst - also Seiten, auf denen sensible Unternehmensinformationen im Netz landen. Diese sind nicht neu, haben aber deutlich an Bedeutung gewonnen: "Employer Branding und CR-Aktivitäten prägen die Unternehmensreputation immer stärker. Unternehmen sollten Plattformen wie Kununu zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser daher im Blick behalten - und bei negativen Einträgen umgehend aktiv werden", empfiehlt Gras.

(Autor: Joachim Graf)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Hans-Joachim Gras
Firmen und Sites: kununu.de new-communication.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.06.12:
Premium-Inhalt Abteilungs-Egoismus, Borniertheit, Machtpoker: Wie man Internet-Projekte trotzdem intern durchsetzt (27.06.12)
Premium-Inhalt Die Teamgeist-Kultur braucht die Anerkennung von oben (27.06.12)
Die dreißig Einflussfaktoren auf die Online-Reputation einer Marke (27.06.12)
Die fünf gefährlichsten Softwarefehler bei Onlineshops (27.06.12)
Facebook nervt am meisten in der Beziehungs-Kommunikation (27.06.12)
(N)Onliner Atlas 2012: Über drei Viertel der Deutschen sind online (27.06.12)
Kunden nutzen Filiale und Onlineshop ergänzend (27.06.12)
Londoner Polizei jagt mutmaßliche Randalierer mit Steckbrief-App (27.06.12)
Vier Gründe, warum sich E-Mail-Marketing für Online-Shop-Besitzer lohnt (27.06.12)
Prognose: Konsumklima soll ansteigen (27.06.12)
E-Plus und Targobank kooperieren beim mobilen Bezahlen (27.06.12)
Display-Ads: Criteo-Studie weist Relevanz von Klicks für Verkäufe nach (27.06.12)
Öffnung für externe Entwickler: Zynga startet neues Gaming-Netzwerk (27.06.12)
Onlineportal enthüllt: Sex ist (doch noch ein klein wenig) wichtiger als Fußball (27.06.12)
Hotel-Portal: Apple-Nutzer bekommen teurere Angebote angezeigt (27.06.12)
Expansion: Mercateo gründet Landesgesellschaften im Ausland (27.06.12)
Platform-c und Aperto gründen Aperto Schweiz (27.06.12)
Markus Fuhrmann wird Partner bei Team Europe (27.06.12)
Arvato kauft ECommerce-Geschäft in der Schweiz zu (27.06.12)
Payment: Klarna verstärkt deutsches Management-Team (27.06.12)
Markus Wölflick übernimmt alleinige Geschäftsführung bei Gutefrage.net (27.06.12)
Payment: Traxpay erhält vier Millionen US-Dollar Finanzierung (27.06.12)
Startup: Finanzspritze für Onlinemarktplatz Twago (27.06.12)
Red Dot Award: 574 herausragende Beispiele für Kommunikationsdesign (27.06.12)
Deutscher Gründerpreis 2012: Sonderpreis für Pixomondo Studios (27.06.12)
Sieben Fragen an Benjamin Thym, Barcoo (27.06.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?