Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Billige Content-Marketing-Dienstleister: Marken-Websites werden immer schlechter

31.03.15 Eine Studie untersuchte 340 internationalen Marken auf ihre Content-Qualität. Ergebnis: Die Qualität des Contents ist bei mehr als zwei Dritteln der untersuchten Marken so gering, dass die Qualität die gewünschte Wirkung einschränkt.

Alles unter 72 Punkten ist schlecht: Der Global Content Impact Index (Bild: Acrolinx)
Bild: Acrolinx
Alles unter 72 Punkten ist schlecht: Der Global Content Impact Index
Im Global Content Impact Index zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser analysierte Text-Dienstleister Acrolinx zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit Hilfe der eigenen Sprachtechnologie mehr als 20 Millionen Sätze von 150.000 Webseiten und 340 internationalen Marken und verglich die Ergebnisse mit etablierten Benchmarks.

Zur Berechnung des Index analysierte Acrolinx Inhalte aus den Bereichen Marketing, Unternehmenskommunikation, Technik und Kundenservice. Der Content, der von Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über 250 Millionen Dollar stammt, wurde auf grammatische Korrektheit, Stil und Lesbarkeit geprüft und bewertet. Dies sind einige der wichtigsten Ergebnisse, die im Bericht veröffentlicht wurden:

Auf einer Skala von 0 bis 100 erreichten die 340 untersuchten Marken Ergebnisse von 55 bis 85 Punkten. Nur 31 Prozent der Marken übertrafen den Benchmark für Qualität und Wirksamkeit; 69 Prozent fielen darunter. Einzelhandelsunternehmen übertrafen den Benchmark für Content-Qualität mit 73,2 Punkten. Schlusslicht bildet die Telekommunikationsbranche mit 66,2 Punkten. Regional gesehen schnitten Deutschland und die USA bei der Content Qualität am besten ab - beide erreichten 70,2 Punkte. Zudem zeichnete sich in der Studie der Trend ab, dass Unternehmen mit einem hohen Punktestand auch ihr Webranking verbesserten, im Gegensatz zu Unternehmen mit schlechteren Ergebnissen.

Dem Content Marketing Institute zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zufolge investieren 70 Prozent der Marketer heute mehr in Content denn je zuvor. Gleichzeitig schätzen aber nur 42 Prozent der B2B-Marketer ihren Content als effektiv ein, unter B2C-Marketern größerer Content-Mengen werden grundlegende Qualitätsstandards vernachlässigt, was auf die gesamte Marke zurückfallen kann: Nach einer Studie von Global Lingo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser führen grammatische und orthografische Fehler auf einer Webseite dazu, dass 59 Prozent der Besucher von einem Kauf der dort angebotenen Produkte absehen.

(Autor: Joachim Graf)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 31.03.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?