Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Android rückt ins Visier der EU-Wettbewerbshüter

31.07.14 Die EU-Wettbewerbsbehörde weitet ihre Ermittlungen gegen Google aus: Nun soll auch geprüft werden, inwieweit Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser seine eigenen Dienste durch das Betriebssystem Android bevorzugt.

Android L-Präsentation 2014: EU nimmt wegen vorinstallierter Google-Dienste auf Android-Handys Ermittlungen auf (Bild: www.youtube.de)
Bild: www.youtube.de
Android L-Präsentation 2014: EU nimmt wegen vorinstallierter Google-Dienste auf Android-Handys Ermittlungen auf
Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zufolge bereiten die europäischen Wettbewerbshüter derzeit eine Untersuchung vor, die prüfen soll, ob sich Google innerhalb des Betriebssystems Android einen unfairen Vorteil gegenüber Wettbewerbern verschafft.

Knackpunkt: Obwohl es sich bei Android um eine Open-Source-Software handelt, die jeder Hersteller beliebig verändern darf, muss sich jeder Produzent verpflichten, bestimmte Google-Dienste auf den Handys vorzuinstallieren, wenn er mit den neuesten Softwareversionen beliefert werden will.

Bereits seit vier Jahren wird gegen Google wegen des Verdachts ermittelt, seine eigenen Webangebote in seiner Suche zu bevorzugen. Im Februar 2014 hatte sich angekündigt, dass diese Untersuchung gegen einige Zugeständnisse eingestellt werden soll. Eine entgültige Entscheidung will Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia Joaquín Almunia in Expertenprofilen nachschlagen im September treffen.

(Autor: Dominik Grollmann)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Joaquín Almunia
Firmen und Sites: google.de reuters.com
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 31.07.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?