Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Enthüllt: Das Internet ist ein großer Spielplatz

15.04.11 Das Internet hat sich zum größten Spielplatz der Welt entwickelt. Nach einer aktuellen Befragung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser im Auftrag des Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nutzte in 2010 nahezu jeder vierte Deutsche über zehn Jahre das Internet zum Spielen. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Zahl der Internet-Gamer um 17 Prozent auf 14,5 Millionen Menschen gesteigert werden. Der Umsatz mit Internet-Spielen in Deutschland belief sich auf insgesamt 268 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bevorzugte Spielvariante stellen mit 11,3 Millionen Nutzern die sogenannten Browser-Games dar. Der Zugriff erfolgt bei diesen Spielen direkt über den Web-Browser, eine vorherige Programminstallation ist nicht erforderlich. Zu den bekanntesten Vertretern zählen Aufbaustrategiespiele wie Die Siedler Online und Farmarama sowie Spiele auf Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser wie Farmville, Cityville oder Mafia Wars. Der Browser-Gamer ist im Durchschnitt 36 Jahre alt. Knapp zweidrittel der Spieler sind älter als 30 Jahre.

Dagegen geben 5,6 Millionen Menschen an, Online-Games zu nutzen, die vorzugsweise oder ausschließlich über das Internet gespielt werden und eine vorherige Programminstallation auf dem Computer erfordern. Dazu zählen Rollenspiel-Klassiker wie World of Warcraft oder Guild Wars ebenso wie Mehrspieler-Modi von Games wie Counterstrike oder Call of Duty. Der Online-Gamer ist im Durchschnitt 34 Jahre, mehr als die Hälfte ist über 30 Jahre. Anders als Browser-Games, die bei Frauen wie Männern gleichermaßen beliebt sind, dominieren bei den Online-Games die männlichen Spieler mit 58 Prozent.

(Autor: Markus Howest)

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 15.04.11:
Premium-Inhalt So gehts: Wie Shops per Retargeting Besucher zurückholen können (15.04.11)
Premium-Inhalt Es gibt keine Wunderwaffen, nur Handwerk (15.04.11)
Infografik: So ticken die Deutschen im E-Commerce (15.04.11)
BVDW definiert Kriterien für Qualtitäts-Agenturen neu (15.04.11)
Urteil: Shopbetreiber müssen Versandkosten auf deutsche Inseln angeben (15.04.11)
iBusiness-Rabatt für die ECommerce-Zukunftskonferenz "E-Com" (15.04.11)
Premium-Inhalt Technology-Watch: Looxcie (15.04.11)
New Media Award 2011: Die Sieger sind gekürt (15.04.11)
Studie zu SEO und SEM im E-Commerce (15.04.11)
New Identity übernimmt Mehrheit an Infinity Technologies (15.04.11)
Ranking zu Googles Panda-Update: Die Verlierer in Europa (15.04.11)
Betteldienst Flattr funktioniert nun auch mit Twitter-Accounts (15.04.11)
IT-Einkäufer werden von Social Media beeinflusst - allerdings unbewußt (15.04.11)
Aktie fällt: Google ist zu gut zu seinen Mitarbeitern (15.04.11)
PC-Absatz sinkt wegen Tablet-Hoffnung (15.04.11)
Unternehmen regulieren sich selbst: Rahmenwerk für Onlinewerbung (15.04.11)
Neuheit: Werbebanner mit Bildern der Nutzer (15.04.11)
Spilgames stärkt den Hamburger Standort (15.04.11)
Enthüllt: Das Internet ist ein großer Spielplatz (15.04.11)
Online-Werbung: Sonderwerbeformen im Höhenflug (15.04.11)
Social Media: Rege Lebensmitteldiskussion seit Fukushima (15.04.11)
Springer will 50 Prozent seines Umsatzes online generieren (15.04.11)
Sinnerschrader wächst um 34 Prozent (15.04.11)
Katastrophen-Berichterstattung via Skype (15.04.11)
BoB-Awards: Zwei Interaktiv-Anwendungen gewinnen Gold (15.04.11)
Ideenwettbewerb "Vergessen im Internet" gestartet (15.04.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?