Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

GfU stellt ernüchternde Verkaufszahlen von 3D-Fernsehern vor

04.02.11 Nach den jüngsten Marktdaten der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Frankfurt, wurden bis zum Jahresende 2010 178.000 3D-tüchtige Fernsehgeräte in Deutschland verkauft. "Wir sind mit diesem Ergebnis außerordentlich zufrieden", sagte Rainer Hecker, Aufsichtsratschef der GfU, "3D begeistert das Publikum. Jetzt bestätigen auch die zählbaren Fakten den Trend". Die Markt- und Trendforscher von Prognos zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser dagegen kamen im Dezember zu dem Ergebnis, dass der 3D-Vermarktungsstart zu früh komme. Selbst 2014 werde die Ausstattungsquote der Fernsehhaushalte mit 3D-Fernsehern noch im einstelligen Prozentbereich liegen. Vor dem Hintergrund von zehn Millionen verkauften TV-Geräten in 2010 machen 3D-Geräte in der Tat unter zwei Prozent davon aus, rechnet Golem zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser vor.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Tags: TV Fernsehen 3D
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 04.02.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?