Die Virtuelle Konferenz zeigt innovative Techniken und Konzepte - von automatisierte Services über Chatbots bis zu Selfservice.
Programm der Virtuellen Konferenz
Chatbots als Shopersatz? Make, buy or Integrate?
Wie die Zukunft der Online-Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen aussieht.
Whitepaper abrufen

Youtube: Werbebeschränkung gegen Extremisten-Videos

 (Bild: Tim Reckmann, Pixelio)
Bild: Tim Reckmann, Pixelio
10.04.17 Die Videoplattform Youtube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser führt nach dem Auftauchen von Markenwerbung auf extremistischen Videos eine Werbebeschränkung ein: Erst wenn die Videos eines Kanals mehr als 10.000 mal gesehen wurden, kann Werbung eingeblendet werden. Das teilt das Unternehmen in seinem Creators' Blog zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit. Auf diese Weise möchte das Unternehmen vermeiden, dass zweifelhafte, ungeprüfte Inhalte mit Werbung monetarisiert werden. Hintergrund: erst ab einer View-Zahl von 10.000 hat Youtube nach eigenen Angaben genug Daten, um den Kanal auf seine Seriosität hin zu überprüfen. Youtube hatte vor rund fünf Jahren erlaubt, Werbung in Videos zu schalten. Jeder Nutzer konnte dies sofort ohne weitere Prüfung des Inhalts erlauben. Das sorgte für Probleme, weil einige Publisher versuchten, mit fremden Inhalten Geld zu machen.

(Autor: Dominik Grollmann)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.04.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?