Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Die SEOs machen das Internet kaputt

19.03.12 Sie machen einen wirklich guten Job, die deutschen und internationalen SEOs. Und sind auf dem besten Weg, das Internet kaputt zu machen.

Joachim Graf (Bild: Michael Poganiatz)
Bild: Michael Poganiatz
Joachim Graf
In einer idealen Onlinewelt funktioniert es so: Da schreibt jemand einen Text, da dreht jemand ein Video, da knipst jemand ein Foto und stellt das auf eine Webseite. Menschen finden den hochwertigen Text, das spannende Video, das schöne Foto gut. Deswegen (und deswegen, weil der Suchmaschinen-Crawler den vernünftigen Content erkennen kann) stehen die besonders hochwertigen Texte, die besonders spannenden Videos, die besonders schönen Fotos ganz oben auf der Suchergebnisseite.

So würde es gehen, wenn alle zusammenarbeiten würden (Schwarmintelligenz!) und immer an den Nutzer denken. Tatsächlich werden viele, viele tausend hochintelligente Menschen mit viel Geld dazu gebracht, diese Methoden auszunutzen. Sie testen Schlagwortkolonnen auf tausenden von Websites, sie züchten Keyword-Haufen in Linkfarmen zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und sie ordnen Wörter auf Seiten dann so, dass sie Suchmaschinen orgiastisch zufrieden stellen.

Das Ergebnis ist so, dass die SERPs vollgepropft sind mit sinnlosen Suchtreffern. Unsägliche Affiliate-Seiten beispielsweise, die ausschließlich bestehen aus sinnlosen Stichwörtern, Affiliate-Links (und Google-Anzeigen). Unsägliche Personensuchmaschinen, die ausschließlich bestehen aus sinnlosen Namen, Affiliate-Links (und Google-Anzeigen). Oder unsägliche Preisvergleichsportale, die ausschließlich bestehen aus überteuerten Produkten, Affiliate-Links (und Google-Anzeigen).

Wenn ich viele hochbezahlte IT-Experten darüber diskutieren höre, wie man es anstellt, dass die von eigenen Linkfarmen erzeugten Backlink-Strukturen möglichst nahe an natürlich entstandene Backlink-Strukturen kommen ("wenn sie schon viele hochwertige Links besitzen, dann müssen sie zur Optimierung der Positionierung eben auch schwächere Backlinks akquirieren, damit es natürlicher aussieht") - spätestens dann wird offensichtlich: Hier läuft etwas ganz prinzipiell falsch.

Um es deutlich zu machen: Wer SEO-Strategien anwendet, der schummelt. Whitehat-SEO ist legal geschummelt. Blackhat-SEO ist verboten geschummelt. Aber beides ist geschummelt. Business macht natürlich auch SEO. Wir schummeln legal, wie viele hunderttausend andere auch. Aber legal ist eben nicht legitim.

Und in der Summe macht das ganze Geschummel das Internet kaputt. Wenn da nicht die Suchmaschinen vor wären. Googles Anti-SPAM-Chef Matt Cutts zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Matt Cutts in Expertenprofilen nachschlagen hat angekündigt, im Rahmen der semantischen Offensive von Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser werde es "den überoptimierten SEO-Seiten an den Kragen gehen zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ". Wenn das der Fall ist, dann zünde ich Google eine Kerze an. Oder kaufe aus Dankbarkeit doch ein Android-Phone.

Dann bekommt Content vielleicht wieder einen höheren Stellenwert gegenüber mit Füllwörtern zusammengeschmierter Keyword-Listen (wenn auch die SEOs hier schon wieder SEO-Optimierungsstrategien schmieden zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ). Und sie können interessante, relevante Geschichten erzählen. 33 oder mehr.

(Autor: Joachim Graf)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.03.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?