Die richtige Marketing-Strategie entscheidet bei Online-Shops über Umsätze und Existenz: die virtuelle Konferenz bietet den Teilnehmern klare Orientierung, aktuelle Tipps und bewährte Methodiken.
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz
Am 24. Mai tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Dieses Webinar ist ideal für Sie, falls Sie kurzfristig noch konkrete Tipps zur Umsetzung der DSGVO in der Marketingpraxis brauchen.
Zum Programm des Webinars

Mobile Retail Trends: Ein Stiefkind namens Mobile Payment

16.10.17 Bargeld bleibt, Mobile Payment setzt sich zuerst an Tankstellen durch und die Akzeptanz von mobilen Zahlverfahren hängt maßgeblich davon ab, dass sie kostenfrei sind, sicher und flächendeckend angeboten werden. Das sind Erkenntnisse der aktuellen Mobile in Retail Studie 2017 der Standardisierungsorganisation GS1 Germany zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

  (Bild: Apple)
Bild: Apple
Lediglich die Hälfte aller Händler, die mobiles Bezahlen anbieten, wirbt auch dafür. 66 Prozent aller Händler können sich eine Kooperation mit Facebook vorstellen. 62 Prozent nannten den insbesondere für China relevanten Instant Messaging Dienst WeChat zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und 60 Prozent Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser als potenzielle Partner für Mobile Payment Angebote.

Bereits im vergangenen Jahr waren sich die Experten einig, dass "Mobile" Kern jeder Omnichannel-Strategie ist. In diesem Jahr ist klar, wo die Unternehmen tatsächlich stehen. Erst 29 Prozent aller Händler und Hersteller haben den mobilen Kanal in ihrer Omnichannel-Strategie bereits mitgedacht. Hier ist noch viel Luft nach oben. So räumten 63 Prozent der Händler und sogar 80 Prozent der Hersteller ein, dass ihre Omnichannel-Fähigkeiten im Moment noch befriedigend oder schlechter sind.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Kernergebnisse der Mobile in Retail Studie 2017 zu Payment, Couponing in Handel und am POS
(chart: GS1 Germany)

92 Prozent der Unternehmen sind sich auch darüber im Klaren, dass die Analyse der Customer Journey dabei zentral ist. Aktuell analysieren 69 Prozent der Händler und Hersteller die Customer Journey und die einzelnen Touchpoints nicht systematisch. Wichtigste Touchpoints sind der POS und auf der digitalen Seite Händlerwebsite sowie soziale Medien. Nur 29 Prozent der Hersteller stimmen Mobile Marketing Maßnahmen auf die Customer Journey ab.

(Autor: Sebastian Halm )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 16.10.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?