Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

EU will Google doch nicht zerschlagen

24.11.14 Das Europäische Parlament will den Suchmaschinenkonzern Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser entgegen mancher Medien-Meldungen doch nicht aufspalten.

Ausgelöst hatte die Meldung die Nachrichtenagentur Reuters zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser die sich auf die Financial Times beruft, die wiederum berichtet hatte zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , das EU-Parlament wolle erreichen, dass in Zukunft Suchmaschinen grundsätzlich von anderen Geschäftsfeldern getrennt werden. Die Onlineversionen beider Artikel sind inzwischen geändert.

Richtig ist vielmehr: Es gibt eine laufende Untersuchung zur Marktmacht von Google. Und die Zeitung hat einen anonymen Informanten, der der Zeitung einen Antragsentwurf gezeigt hat, der laut Reuters "calls on the Commission to consider proposals with the aim of unbundling search engines from other commercial services as one potential long-term solution". Also das Europaparlament solle die Kommission auffordern, Vorschläge mit dem Ziel einer Entflechtung von Suchmaschinen und anderen kommerziellen Diensten als eine potentielle Langzeit-Lösung berücksichtigen.

Aber das eignet sich nicht für eine Schlagzeile.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.11.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?