In der virtuellen Konferenz 'Shopmarketing 2017' erfahren Sie von erfahrenen Praktikern Tipps, Tricks und strategische Hintergründe für erfolgreiches Marketing im E-Commerce.
Programm ansehen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

Google-Studie belegt: Deutsche freuen sich über Weihnachtsgeschenke nicht ehrlich

23.12.16 Es gibt nicht nur einen vorgetäuschten Orgasmus, sondern auch die vorgetäuschte Freude über ein Weihnachtsgeschenk. Beidgeschlechtlich, wie eine Studie beweist. Wir sagen, wie man die Wahrheit herausfindet.

  (Bild: condesign/Pixabay)
Bild: condesign/Pixabay
Eine Google-Befragung im Auftrag von Ebay zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hat nämlich ergeben, dass es die Deutschen mit der Ehrlichkeit zum Fest oft nicht so genau nehmen:

  • Fast drei Viertel der Deutschen (68,8 Prozent) haben bei der Bescherung schon einmal so getan, als würden sie sich über das ungeliebte Geschenk freuen.
  • Beinahe die Hälfte (44,6 Prozent) der falsch Beschenkten lenkt in dieser Situation vom Geschenk ab und lobt die tolle Idee.
  • 22,6 Prozent bedanken sich besonders überschwänglich.
  • Gerade mal 21 Prozent sagen die Wahrheit. Dabei rücken vor allem die Männer mit der Sprache raus: Knapp jeder vierte (23,3 Prozent) von ihnen äußert die Enttäuschung direkt, während nur 18,6 Prozent der Frauen wahrheitsgetreu reagieren.

Mimik-Experte Dirk W. Eilert Dirk W. Eilert in Expertenprofilen nachschlagen weiß, woran jeder erkennen kann, ob er bei der Geschenkeauswahl ins Schwarze getroffen hat oder ob die Freude beim Beschenkten nicht echt ist:

Eilert erklärt: "Wer sich wirklich freut, reagiert spontan und lacht mit dem ganzen Gesicht. Vor allem die Augen, die bei echter Freude kleiner werden und mitzulachen scheinen, zeigen die freudige Überraschung über das goldrichtige Geschenk. Dabei bilden sich in den Augenwinkeln kleine Lachfältchen." Diese allererste Reaktion dauert nur wenige Sekunden. Der Beschenkte ist erst danach in der Lage, seiner Freude auch verbal Ausdruck zu verleihen. Wenn das ganze Gesicht zu strahlen scheint und die Freude langsam aus den Gesichtszügen weicht, war die Bescherung ein voller Erfolg.

Ist die Freude über das Geschenk hingegen nur gespielt, sehen Gestik und vor allem Mimik ganz anders aus. Wenn nämlich der Gesichtsausdruck den Gesten und der Sprache folgt, ist dies ein Zeichen für eine wohlüberlegte Reaktion. Der Beschenkte überspielt seine Enttäuschung über ein ungeliebtes Weihnachtsgeschenk mit einem Lächeln, hinter dem er seine wahren Gefühle versteckt. Es sind wieder besonders die Augen, die diese falsche Freundlichkeit entlarven: "Bei einem freundlichen Lächeln machen sie einfach nicht mit. Während der Mund sich für die Geschenkidee bedankt und sich die Mundwinkel leicht heben, bleiben die Augen bewegungslos", so der Experte. Ging die Geschenkidee jedoch gänzlich nach hinten los, sieht man vielleicht sogar echte Enttäuschung im Gesicht des Beschenkten: Die Stirn wird gerunzelt und die Mundwinkel sind heruntergezogen. Einige rümpfen auch die Nase.

Bei der Erhebung wurden im September 2016 1.000 Befragte im Alter zwischen 18 und 65 Jahren in Deutschland befragt.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Dirk W. Eilert
Firmen und Sites: ebay.de
Tags: Weihnachten
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.12.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?