Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

So nutzen die erolgreichsten Onlinehändler Affiliate Marketing

20.01.17 Ein Großteil der deutschen Top-100-Onlineshops erhöht seine Reichweite mithilfe von Affiliate-Netzwerken an. 86 Prozent der umsatzstärksten deutschen Onlineshops haben einen Affiliate-Kanal im Einsatz. Das zeigt eine Analyse von Ad Agents zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen .

 (Bild: Locafox)
Bild: Locafox
Die überwältigende Mehrheit (87 Prozent) der Top-100-Shops mit Affiliate Programmen nutzt ein Public Network. Im Public Network sorgt ein Marktplatzbetreiber für die technische Infrastruktur, wie die Bereitstellung der Werbemittel, das Tracking der Leads, die Zahlung von Provisionen und die Rechnungstellung. Viele Merchants und Affiliates nutzen diese Plattform und finden hier zusammen. Ein neues Programm findet daher recht schnell seine Partner. Die Hauptgründe, sich gegen ein Public Network zu entscheiden, liegen bei den Kosten von meist 30 Prozent Netzwerkprovision. Wer sich für ein Public Network entschieden hat muss im nächsten Schritt mindestens ein Netzwerk auswählen, in dem er sein Programm eingliedert. Immerhin 37 Prozent der Top-100-Shops mit Affiliate Programm setzen auf mehr als einen Netzwerk-Anbieter.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Nutzung von Affiliate-Netzwerken der Top 100 Onlineshops 2017
(chart: Ad Agents)
11 Prozent der Top-100-Onlineshops setzen auf die Alternative, auf ein eigenes, geschlossenes Private Network für das Partnerprogramm. Dies sind meist sehr große oder spezielle Shops. Bei einem privaten Netzwerk entfällt der Marktplatz-Charakter, denn der Merchant ist einziger Programmanbieter im eigenen Netzwerk. Er muss sich, je nach eingesetzter Lösung, jetzt auch um die Dinge und Aufgaben kümmern, die sonst vom Netzwerk übernommen werden, allem voran um die Publisher-Akquise. Die Vorteile des Private Network liegen insbesondere in der direkten Kontrolle und Zusammenarbeit mit den Publishern verbunden mit hoher Exklusivität. Im Gegenzug benötigt ein privates Netzwerk nicht nur hohe Ressourcen für Aufbau und Pflege des Programms, auch andere Nachteile wie geringere Reichweite und mangelndes Publishervertrauen müssen wohl bedacht werden.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.01.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?