Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie zeigt: Online-Videowerbung wird immer attraktiver

19.07.16 Durch die wachsende Beliebtheit der Mobilgeräte erhöht sich auch der mobile Videokonsum. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass dadurch die Ausgaben für Online-Videowerbung steigen.

 (Bild: geralt / pixabay.de)
Bild: geralt / Pixabay.de
Laut den von Zenith zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser veröffentlichten Online Video Forecasts 2016 zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser werden in diesem Jahr mobile Geräte die stationären Geräte als wichtigste Nutzungsplattform für Online-Videos ablösen.

Tägliches Konsumieren von Online-Videos

Weltweit verbringen Konsumenten täglich durchschnittlich 19,7 Minuten mit dem Anschauen von Online-Videos auf ihren Mobilgeräten, wie Smartphones und Tablets, verglichen mit 16 Minuten auf Festgeräten wie Desktop-PCs und Smart-TVs. Das bedeutet einen Anstieg von 39 Prozent für Mobile gegenüber den Vorjahreszahlen, als täglich 14,2 Minuten Online-Videos auf Mobilgeräten konsumiert wurden.

Zenith prognostiziert einen Anstieg des täglichen mobilen Videokonsums um
  • 33 Prozent in 2017
  • und 27 Prozent in 2018
auf insgesamt 33,4 Minuten.

2018 werden 64 Prozent des gesamten Online-Videokonsums auf Mobilgeräte entfallen.

Der Festgeräte-Videokonsum wird
  • 2017 um 13 Prozent
  • und 2018 um 3 Prozent
auf insgesamt 18,7 Minuten täglich zunehmen.

Höhere Ausgaben für Online-Videowerbung

Werbetreibende steigerten ihre Ausgaben für Online-Videowerbung von
  • 13,4 Milliarden US-Dollar in 2014
  • auf 17,5 Milliarden US-Dollar in 2015
  • auf 30,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018.
Zenith prognostiziert ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 19,8 Prozent. Dadurch erhöht sich auch der Online-Videoanteil an den Ausgaben für digitale Display-Werbung von 26,7 Prozent im Jahr 2015 auf 31,3 Prozent.

Die Anteile der weltweiten Display-Werbung von Fernsehen und Online-Video waren
  • 43,8 Prozent im Jahr 2010
  • 48,5 Prozent im Jahr 2015
  • 49,6 Prozent im Jahr 2018.

(Autor: Valerie Tuyisabe)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.07.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?