Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Social Media und Klarnamenzwang: Facebook plant Pseudonym-App

09.10.14 Nach Informationen der New York Times zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser plant Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser eine App, die Nutzern das anonyme Netzwerken erlauben soll.

Dieser Herr surft nicht zwingend anonym, nur weil er eine Maske trägt. Ist aber wahrscheinlich.  (Bild: Jan Thau, aboutpixel.de)
Bild: Jan Thau, aboutpixel.de
Dieser Herr surft nicht zwingend anonym, nur weil er eine Maske trägt. Ist aber wahrscheinlich.
Die soll in den nächsten Wochen vorgestellt werden und ist noch weitgehend ein geheimnisvolles Produkt: Es ist unklar, wie die vom Klarnamenzwang freie Applikation mit dem Rest des Netzwerkes interagiert oder ob auch anonymes Photosharing erlaubt sein soll und ob man sich vor der anonymen Nutzung doch noch mit einem Klarnamen einloggen muss.

Jedenfalls entscheidet sich Facebook dafür, eine eigene App für eine Pseudonym-Option zu lancieren, statt die Option einfach in seine Hauptseite zu integrieren: Vermutlich will das Netzwerk so verhindern, dass der Trend zum anonymen Surfen den Grundbestand an Profilen zu sehr kontaminiert: Indem Klarnamen und Pseudonyme auf einer technischen (und trackbaren) Ebene isoliert werden, kann Facebook Werbekunden die Authentizität der Klarnamen-Profile besser nachweisen.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.10.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?