Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

ORF darf doch wieder Social Media nutzen

26.07.13 Der Verfassungsgerichtshof Österreich hat ein Verbot aufgehoben zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , nachdem der Österreichische Rundfunk zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (ORF) soziale Netzwerke nicht benutzen durfte. Er erklärte es für verfassungswidrig.

Der Verfassungsgerichtshof erläuterte, es gebe keine besonderen Umstände, die ein Facebook- und Twitter-Verbot rechtfertigen würden. Rechtsgültig sei jedoch das Gesetz, dass der ORF selbst kein eigenes soziales Netzwerk gründen und betreiben darf. Diese Passage sei wegen der besonderen Stellung des ORF im Wettbewerb mit privaten Rundfunkanbietern nicht verfassungswidrig.

Das Social-Media-Verbot hatte die KommAustria zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Regulierungsbehörde für elektronische Audiomedien und elektronische audiovisuelle Medien, ausgesprochen. Sie hatte die Rundfunkanstalt aufgefordert, 38 Seiten auf Facebook zu löschen. Außerdem durften ORF-Mitarbeiter nicht mehr im Zusammenhang mit dem Sender posten oder twittern. Laut Heise zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hatte der Verband österreichischer Zeitungen zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser die Verbote angezettelt. Seiner Verfassung nach schadeten die ORF-Facebook- und -Twitter-Seiten der österreichischen Onlinebranche, weil damit Traffic und Werbeerlöse an US-Unternehmen umgeleitet würden.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 26.07.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?