Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Wie Unternehmen auf die Herausforderung reagieren können
Bild: HTV

Wie Unternehmen auf die Herausforderung reagieren können

Eine granularisierte Wirtschaft wird traditionelle Unternehmen genauso überholen wie die Marktwirtschaft die Planwirtschaft überholt hat.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Heiko Specht, SOASTA Zu: Wie Unternehmen auf die Herausforderung reagieren können 16.12.15
Sehr interessanter Artikel Herr Graf.

Als vor Jahrmillionen die Dinosaurier ausgestorben sind, hat es nur eine relativ kleine Menge an Lebewesen geschafft zu überleben.
Grund war die Wandlungsfähigkeit.

Ich erlebe in meinem Beruf täglich, wie sich "alte" Unternehmen versuchen mit Gewalt wandlungsfähig zu machen. Leider gibt es da aber (jetzt ein bisschen schwarz/weiß) politisch denkende Manager, die gerade wollen, dass Ihre etablierten komplexen Prozesse bestehen bleiben. Sonst könnte die Abteilung/Position überflüssig sein/werden.

Die Industrie muss - und so macht es nicht nur der "mikro" vor - einfach ausprobieren. Fehler machen, hinfallen und gleich wieder aufstehen.
Eines können wir in Europa und in DE ganz besonders gut: Vor dem "Launch" prüfen, ob es auch gut ist.

Alles was vorher passiert muss flexibler werden.
Alte Denker, blockieren - und davon haben wir leider eine ganze Menge.

Der herausfordernde Wandel (Change) ist nicht technologisch die Herausforderung - es ist eine unternehmenskulturelle Herausforderung.
kein Bild hochgeladen Von: Hartmut Frankowski, Mobile3e Consulting SAS Relation Browser Zu: Wie Unternehmen auf die Herausforderung reagieren können 17.12.15
Exzellenter Artikel.
Ich habe lange Zeit schon nicht mehr eine so interessante Analyse gelesen, die den Nagel auf den Kopf trifft.
Vielleicht kann man doch noch die digitale Revolution noch miteinbinden in die Entwicklung, sozusagen alsbeschleunigendes"Enzym" und dann noch überlegen, was die gesellschaftlichen Auswirkungen sein könnten, die wiederum die von Ihnen beschriebene Entwicklung beeinflussen.
Die Antworten auf die Basisfragen, wie man die bestehenden Unternehmen "trainieren" kann, oft ohne deren Engagement, und wie man den Kleinstunternehmer vor dem von Ihnen beschriebenen "Sterben" bewahren kann, scheinen sehr interessant, wie Herr Specht beschreibt.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 16.12.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?