Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Ströer will den Zeitungs-Digitalvermarkter OMS übernehmen

10.09.15 Ströer zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen beabsichtigt, die OMS Vermarktungs GmbH zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Digitalvermarkter regionaler Tageszeitungen in Deutschland, zu übernehmen. Die OMS liegt mit mehr als 28 Millionen Unique User auf Platz 7 der AGOF Digital Facts zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Die Übernahme muss noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden.

 (Bild: stroeer.de / Screenshot: iBusiness.de)
Bild: stroeer.de / Screenshot: iBusiness.de
Der Vermarkter OMS wird in die Ströer Digital Group im Wege einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage eingebracht. Im Gegenzug erhalten die Gesellschafter der OMS eine zehnprozentige Beteiligung an der Ströer Digital Group. Gesellschafter der OMS sind aktuell 33 deutsche Tageszeitungsverlage und damit Unternehmen unter anderem der Rheinische Post Mediengruppe zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , der Ippen-Gruppe zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , der Madsack Mediengruppe zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , der Südwestdeutschen Medienholding SWMH zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , der Verlagsgruppe Pressedruck zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und der NWZ Mediengruppe zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

"Mit diesem Schritt fokussieren wir uns in der Onlinevermarktung nochmals sehr deutlich auf Premium-Qualität und runden das Vermarktungsportfolio der Ströer Digital Group an der oberen Spitze ab", freut sich Christian Schmalzl Christian Schmalzl in Expertenprofilen nachschlagen , COO der Ströer SE. Ströer hatte erst im August Interactive Media zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen und T-Online zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser übernommen (siehe iBusiness-Analyse). Laut den Zahlen der aktuellen AGOF Digital Facts gehören damit Platz 1, 3 und 7 des Vermarkter-Rangings zur Ströer-Groppe. Den Abstand zur Nummer zwei, United Internet Media zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , baut sie also deutlich aus.

Ströer rechnet mit einem jährlichen Umsatzbeitrag der OMS von rund 30 Millionen Euro. Nach den Übernahmen von OMS, T-Online und Interactive Media soll der Digital-Umsatzanteil im Konzern auf fast 40 Prozent ansteigen. Damit kommen die Kölner ihrem erklärten Ziel von 50 Prozent Digitalanteil näher. Ströer rechnet nun mit einem Gesamtumsatz von über einer Milliarde Euro in 2016.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.09.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?