Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Onlinehandel ist der Umsatztreiber im Versandhandel

25.01.11 Die aktuellen Zahlen der Studie 'Der deutsche E-Commerce-Markt 2010' belegen, dass der deutsche E-Commerce-Markt der wichtigste Umsatztreiber des Versandhandels ist. Demnach erwirtschaften die Top 1.000 Online-Shops in 2010 einen Gesamtumsatz von rund 20 Milliarden Euro. Das entspricht mittlerweile einem Anteil von zwei Drittel am gesamten Umsatz des Versandhandels. Die Untersuchung ermittelte zudem die umsatzstärksten Produktsegmente und die beliebtesten Zahlungsarten.

 (Bild: Stock.Xchng)
Bild: Stock.Xchng
Der aktuellen Hochrechnung des Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zufolge hat der gesamte deutsche Versandhandel in 2010 einen Umsatz von 30,3 Milliarden generiert. Die Studie Der deutsche E-Commerce-Markt 2010 von EHI zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , dem Hamburger Statistikunternehmen Statista zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und iBusiness belegt, dass allein die Top 1.000 Online-Shops einen Gesamtumsatz von rund 20 Milliarden Euro im Gesamtjahr 2010 erwirtschafteten. Davon entfielen auf die Top 10 der Online-Händler 6,2 Milliarden Euro Umsatz, was einem Anteil von gut 30 Prozent entspricht. Im Vergleich zum Vorjahr ist dieser Anteil um vier Prozent gewachsen.

Auch bei den Top 100 Shops macht sich eine zunehmende Konzentration bemerkbar: Mit 13,9 Milliarden Euro oder einem Umsatzanteil von fast 70 Prozent hat sich der Anteil sogar um fünf Prozent erhöht. Computer, Unterhaltungselektronik sowie Handys und Zubehör bilden mit 2,14 Milliarden Euro oder 10,7 Prozent des Umsatzes nach wie vor das umsatzstärkste Produktsegment. Der Online-Handel mit Bekleidung, Textilien und Schuhen brachte einen Umsatz von 1,95 Milliarden Euro und hielt damit einen Anteil von 9,7 Prozent. Die Generalisten, das sind Händler, die Produkte in mindestens fünf Segmenten anbieten, realisierten 6,65 Milliarden Euro oder 33,2 Prozent des Online-Umsatzes.


Das am häufigsten angebotene Bezahlverfahren stellt im Online-Handel mit 68,5 Prozent die Vorauskasse dar, gefolgt von Zahlung per Kreditkarte (67,1 Prozent) und Nachnahme (59,0 Prozent). PayPal (50,3 Prozent), Lastschriftverfahren (39,3 Prozent) und Zahlung auf Rechnung (37,7 Prozent) sind weitere häufig angebotene Verfahren. Die meisten Online-Shops bieten mehrere Zahlungsverfahren an.

Auch bei vielen Online-Händlern gehören Social Media inzwischen zum Portfolio der Kundenbindung. 33 Prozent der Shops haben ein Facebook-Profil, 21 Prozent verfügen über einen Twitter-Account. Es lässt sich erwarten, dass hier sehr schnell weitere Händler die Verzahnung zu Facebook etc. in die Wege leiten und das Innovationspotential durch Produkt- bzw. Shopbewertungen der Kunden nutzen werden.

Die Top 20 umsatzstärksten Onlineshops
Online-Shop
Umsatz
Platz
Unternehmen
URL
Großer B2B-Anteil
E-Commerce Umsatz 2009
[in Mio. ¤]
Quelle
Gesamt-
umsatz 2009
[in Mio. ¤]
Quelle
Anmerkung zum Gesamtumsatz
1
Amazon.de GmbH
www.amazon.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
1.798,0
iBusiness
1.798,0
iBusiness

2
Otto GmbH & Co KG
www.otto.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
1.156,0
iBusiness
1.864,5
iBusiness

3
Telekom Deutschland GmbH
www.telekom.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen 0
800,0
iBusiness
26.666,7
iBusiness

4
Conrad Electronic SE
www.conrad.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen 0
450,0
iBusiness
750,0
iBusiness

5
neckermann.de GmbH
www.neckermann.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
448,2
iBusiness
747,0
iBusiness

6
Musikhaus Thomann e.K.
www.thomann.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
349,0
iBusiness
383,5
iBusiness

7
Verlagsgruppe Weltbild GmbH
www.weltbild.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
327,0
iBusiness
1.090,0
iBusiness

8
bonprix Handelsgesellschaft mbH
www.bonprix.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
291,6
iBusiness
972,0
iBusiness

9
Baur Versand GmbH & Co KG
www.baur.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
280,8
iBusiness
468,0
iBusiness

10
NOTEBOOKSBILLIGER.DE AG
www.notebooksbilliger.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
271,0
Befragung EHI
271,0
Befragung EHI

11
Versandapotheke DocMorris N.V.
www.docmorris.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
250,0
iBusiness
250,0
Homepage
Konzernumsatz
12
ALTERNATE Computerversand GmbH
www.alternate.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
205,0
iBusiness
205,0
iBusiness

13
Dell GmbH
www.dell.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
189,7
iBusiness
189,7
iBusiness

14
H&M Hennes & Mauritz B.V. & Co. KG
shop.hm.com/de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
182,9
iBusiness
2.827,7
Homepage
2008/2009
15
redcoon GmbH
www.redcoon.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
167,0
iBusiness
238,6
iBusiness

16
Esprit Retail B.V. & Co. KG
www.esprit.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
163,3
iBusiness
855,8
ebundesanzeiger
2008/2009
17
Apple GmbH München
store.apple.com/de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
162,5
iBusiness
n.a.


18
Printus Fachvertrieb für Bürobedarf GmbH
www.printus.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 1
160,0
iBusiness
400,0
iBusiness

19
myToys.de GmbH
www.mytoys.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
159,0
iBusiness
159,0
Befragung EHI

20
hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
www.hagebau.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 0
153,0
iBusiness
153,0
iBusiness


Die Analyse der Online-Shops wurde von September bis Dezember 2010 durchgeführt. Die Angaben zu den Umsätzen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2009. Die komplette Studie Der deutsche ECommerce-Markt 2010 ist ab sofort im iBusiness-Shop erhältlich.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.01.11:
Premium-Inhalt Der Pferdefuß des B2B-Marketings (25.01.11)
Premium-Inhalt Online-Marketers sind zu feige (25.01.11)
Studie: Onlinehandel ist der Umsatztreiber im Versandhandel (25.01.11)
Advertiser-Umfrage: Social Media wird fester Bestandteil im Online-Marketing-Mix (25.01.11)
Studie: Die Hälfte der jugendlichen Nutzer schützen ihre Privatsphäre in sozialen Netzwerken (25.01.11)
Nielsen-Studie untersucht Wirkung von Online-Videowerbung (25.01.11)
Umfrage: SchülerVZ ist bei deutschen Teenagern beliebter als Facebook (25.01.11)
Ausschreibungen: Fünf Tipps zur optimierten Nutzung von Sourcing-Marktplätzen (25.01.11)
Zwei Drittel der deutschen Verbraucher vertrauen Trusted Shops (25.01.11)
eCircle-Studie: Email-Marketing schlägt Display-Werbung (25.01.11)
Online-Werbung: "Wisdom of Friends" auf dem Siegeszug (25.01.11)
Harvard-Studie: Google findet am liebsten Google (25.01.11)
Firefox 4 künftig mit Tracking-Kontrollfunktion (25.01.11)
Google geht gegen Content-Farmen vor (25.01.11)
Finanzspritze: Facebook sammelt weitere 1,5 Milliarden Dollar ein (25.01.11)
Nugg.ad kooperiert mit englischem Verlagshaus (25.01.11)
eMarketer-Prognose: Twitter wird über 150 Millionen Dollar umsetzen (25.01.11)
Neues Tool generiert automatisiert Texte ohne "Duplicate Content" (25.01.11)
Virtuelle Bomben-Entschärfung: Szenaris auf der Learntec 2011 (25.01.11)
Strategische Neuausrichtung des Fashion Portals Yalook.com der Otto Group (25.01.11)
Webguerillas stocken Team auf (25.01.11)
Wirtschaftswoche strukturiert digitale Aktivitäten neu (25.01.11)
Ströer Interactive vermarktet künftig Myhammer (25.01.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?