Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

M-Commerce: Größte strategische Herausforderung für Onlinehändler

18.09.12 Mobile Commerce ist laut dem 'Intershop zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen E-Commerce-Report' heute die größte Herausforderung für Händler aus Deutschland und Europa gleichermaßen. Welche weiteren Hürden Online-Händler künftig überwinden müssen, hat das Jenaer ECommerce-Unternehmen ebenfalls identifiziert.

Zwei der drei größten Herausforderungen sowohl für deutsche als auch für europäische Händler drehen sich um das Problem, eine einheitliche und qualitativ hochwertige Kundenerfahrung über alle Kanäle hinweg zu schaffen. Dabei gilt der mobile Handel als das Zünglein an der Waage für zukunftsträchtige E-Commerce-Modelle.

Während diese Herausforderungen ein Grund sein mögen, warum nur 30 Prozent der deutschen Einzelhändler mit einer Online-Präsenz E-Commerce als einen ihrer wichtigsten Wachstumsbereiche nennen (43 Prozent in Europa), gehören die Deutschen gleichzeitig auch zu den größten Optimisten wenn es darum geht, Verkäufe und Umsätze durch die Bewältigung dieser Probleme zu steigern.

Während in der Eroberung des mobilen Marktes die größte strategische Hürde für europäische Online-Händler liegt, ist flexible Integration von A/B-Testing die größte technische Herausforderung. 58 Prozent der europäischen Einzelhändler sind derzeit nicht in der Lage, A/B-Testing in ihre Website zu integrieren.

Größte Herausforderungen für Online-Händler in Deutschland und europaweit:
Herausforderung
Deutschland
Europa
Online-Händler, welche die Herausforderung des mobilen Handels bewältigen, werden sich durchsetzen
70%
65%
Je mehr Inhalt (Produktkategorien) der Online-Shop hat, desto schwieriger ist es, den Inhalt schnell und sinnvoll zu verwalten
65%
55%
Die Gestaltung einer tatsächlich identischen Kundenerfahrung über alle Kanäle hinweg ist für die meisten Online-Händler unvorstellbar
63%
48%
Online-Händler verfügen normalerweise nicht über die nötigen Personalressourcen, um Shop-Inhalte beliebig zu erneuern und personalisieren
48%
47%
Um Social Media in den Online-Mix einzubinden, müssen Online-Händler Kontrolle abgeben
43%
38%

Die Untersuchung basiert auf 310 Interviews mit Entscheidungsträgern und IT-Verantwortlichen in Handelsunternehmen aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Skandinavien, Italien und den Benelux-Ländern.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.09.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?