Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

NET multiMEDIA vom 27. Februar 1998 Ausgabe 155 - 4.Jahrgang

27.02.98 - News-Service der Branchendienste multiMEDIA und Online Aktuell


Heute:

* Deutschlands groesste Multimedia-Unternehmen
* Horizont greift ins Klo
* Faktor 3 gewinnt AOL-Anzeigenetat
* MVC gruendet AV-Firma
* Nacamar mit Kapazitaeten bis 622 Mbps
* Verleger schaffen Standards fuer Online-Werbung
* Mediaways macht Web-Performance messbar


*Deutschlands größte Multimedia-Unternehmen

heißen Inform, Neurotec und M.I.T.

Die Terminalhersteller Inform (Düsseldorf) und Neurotec
(Friedrichshafen) sowie das Friedrichsdorfer
CBT-Systemhaus M.I.T. sind die größten
deutschsprachigen Multimedia-Unternehmen des Jahres.
Dies geht aus der jährlich von der Redaktion des
Branchendienstes multiMEDIA zusammengestellten
'multiMEDIA Liste' hervor. Befragt wurden die 1.500 in
Deutschland, Österreich aktiven Dienstleister im Bereich
interaktiver Online- und Offline-Medien.

In der Spitzengruppe der umsatzgrößten
Multimedia-Unternehmen machten die auf
CBT-Anwendungen spezialisierten Firmen in diesem Jahr
wieder deutlich Boden gut: Die Hälfte der diesjährigen
Top10 sind im Lernmarkt aktiv. ‘Wie schon in den
Vorjahren hat sich einmal mehr herausgestellt, daß der in
der Oeffentlichkeit wenig beachtete Markt interaktiver
Lernsysteme wesentlich weniger konjunkturanfällig ist als
andere interaktive Markte. Wer im CBT-Bereich aktiv,
kann richtig Geld verdienen.’, bewertet
multiMEDIA-Herausgeber Joachim Graf die aktuellen
Daten.

Die komplette multiMEDIA Liste 98 finden sie hier:
http://www.hightext.de/mmliste.htm


*Horizont: "Pixelpark ist mit Abstand Spitzenreiter"


Nachdem Horizont mit seiner Liste der ‘kreativsten’
Multimedia-Agenturen bereits ins Klo gelangt hat,
(Nachzulesen online bei NET-multiMEDIA 135 griff das
Reklameblatt nun nochmals an die selbe Stelle und
veranstaltete eine Befragung ‘der DMMV-Mitglieder sowie
der Horizont bekannten Multimedia-Dienstleister’.
Herausgekommen sind die üblichen Verdächtigen:
Pixelpark gewinnt. Auf dem zweiten Platz folgt die
Essinger I-D Gruppe, auf Platz 3 die Wiesbadener
Concept! Alle drei in Kooperationen und Wettbewerben
nahe des Horizonts.

Weder sind wir ein Konkurrent von Horizont noch werden
die unsere Branchendienste als Konkurrenz empfinden.
Deswegen mag man uns das Horizont-Bashing verzeihen
- aber: warum bleiben die nicht bei Dingen, von denen sie
unzweifelhaft Ahnung haben?

Diskussionsbeiträge und Meinungen sammeln wir
auf http://www.hightext.de/kommunikation

*Verleger schaffen Standards für
Online-Werbung


Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)
hat sich für eine Standardisierung von Werbebannern in
Online-Medien ausgesprochen. Dabei haben sich die
Verleger auf eine Reihe von Formaten geeinigt. Die
komplette Dokumentation der neuen Banner-Groessen.

*Faktor 3 gewinnt AOL-Anzeigenetat


In einer Wettbewerbspräsentation gewann die Hamburger
Agentur Faktor 3 den Anzeigenetat von AOL Bertelsmann
Online. Mit der neuen Anzeigenkampagne will die
weltweite Nummer eins in Online und Internet die Stellung
im deutschen Online-Markt weiter ausbauen. Als ein- und
zweistufige Konzepte werden die neuen Motive in
Fachmagazinen und Publikumszeitschriften ab Mitte '98
geschaltet.

Bereits seit dem AOL-Start betreut Faktor 3 den PR-Etat
und realisierte diverse Werbe- und Multimedia-Projekte.
Darunter auch die Multimedia-Show der AOL-CD-ROM,
die in Millionenauflage in Deutschland vertrieben wird.

PR-Neuzugänge bei Faktor 3 sind der Weltmarktführer
bei Herstellung und Vertrieb lizenzfreier Fotos auf
CD-ROM, Photodisc, sowie Bertelsmann-Tochter T1
New Media.


*MVC Deutschland gründet separate AV-Firma


MVC Deutschland, einer der größten deutschen Anbieter
von Videokonferenzsystemen, und -dienstleistungen, hat
ein Tochterunternehmen gegründet. Mit der MVC
AV-Systeme wurde ein Unternehmenszweig des
Unternehmens verselbständigt, der bislang als
eigenständiges Profitcenter für den Bereich
Audio/Video-Ausstattung geführt wurde.
Geschäftsführender Gesellschafter der neuen
Gesellschaft ist Horst Neumann, von Konkurrent Neue
Medien Audio Vision Kögel&Partner kommt.

Schwerpunkte der MVC AV-Systeme sind die Planung
und Ausstattung von Medienräumen sowie Vertrieb und
Vermietung von Präsentations- und
Veranstaltungstechnik. Das Unternehmen fungiert dabei
vor allem auch als Beratungsunternehmen für die
konzeptionelle Planung und übernimmt auch das
Projektmanagement. Ein weiterer Schwerpunkt der MVC
AV-Systeme liegt im Bereich Business-TV.

*Leute


Dr. Ralf Kogeler, 37, ist die Führung des
Geschäftsführungsbereiches Elektronische Medien
übertragen worden; er ist darüber hinaus - wie bisher - für
die Strategische Unternehmensplanung verantwortlich. Im
Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien sind die
Bereiche Fernsehen/Sportrechte, Broadcast Medien
(Hörfunk, Produktionsgesellschaften,
Ballungsraumfernsehen) und Interaktive Medien
(CompuTel, Teletext, Online und Electronic Publishing)
zusammengefaßt. Dr. Kogeler ist dem
Vorstandsvorsitzenden Gus Fischer direkt unterstellt.

Monika Reichler ist neue Marketingchefin bei
Tools-Distributor Microbasic. Als erstes Projekt will sie
den Aufbau eines Internet-Presseforums in Angriff
nehmen

*Nacamar mit Kapazitäten bis 622 Mbps


Internet-Provider Nacamar hat seinen Backbone
zwischen seiner Zentrale und dem zentralen
Netzknotenpunkt DE-CIX in Frankfurt auf 622 Mbps
ausgebaut. Mit der Maximalbandbreite von 622 Mbps ist
Nacamar der leitungsstärkste unter den unabhängigen
europäischen Providern und Carriern.

Von besonderer Bedeutung ist der frisch gestärkte
Backbone-Abschnitt auch für das Server-Housing im
Nacamar-Rechenzentrum in Dreieich, von wo aus die
WWW-Kataloge WEB.DE, DINO-Online und Sharelook
ihre Daten ins Netz schicken.

*Mediaways macht Web-Performance meßbar


Das Debis/Bertelsmann-Jointventure Mediaways hat ein
Kooperationsabkommen mit dem US-Marktführer für
Web-Perform,ance-Messung, Keynote Systems,
geschlossen und will eine an den europäischen Markt
angepaßte Version der ‘Keynote Perspective-Software’
unter dem Namen 'Performance Management Service'
vermarkten. 'Performance Management Service' erlaubt
detaillierte Performance-Messungen von Websites und
soll Provider-Angebote transparent und damit vergleichbar
machen.

An den wichtigsten europäischen Knotenpunkten will
Mediaways Meßpunkte installieren und betreiben.
Dadurch können europäische Unternehmen die
Performance ihrer Websites bei Zugriffen aus
verschiedenen Metropolen in Europa und von den 39
existierenden Meßpunkten, die Keynote bereits in den
USA betreibt, messen und vergleichen. Verschiedene
Backbone-Anbindungen gehen in die Meßergebnisse ein
und zeichnen so einein objektives Bild der Erreichbarkeit
eines Webservers.

von Joachim Graf

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.02.98:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?