Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

NET multiMEDIA vom 19. Januar 1998 Ausgabe 138 - 4.Jahrgang

19.01.98 - Willkommen zur neuen Ausgabe des Online-Service NET multiMEDIA
Regelmaessig informieren die Redaktionen multiMEDIA und Online
Aktuell ueber News aus dem deutschsprachigen & internationalen
Multimedia-, Online- & CD-ROM-Markt.


Heute mit:

... dem ultimativen Wettbewerb
... Intranets in Banken
... Einkauf von Excite
... PC-Welt warnt vor Telefon-CD-ROMs


*Kreativschlag (4)


Wettbewerbe und kein Ende. Die Diskussion kocht weiter auf
http://www.hightext.de/kommunikationUnser Vorschlag zur Guete: Jeder verleiht sich selbst einen
Award. Dann sind alle gluecklich und gerechter als bisher
gehts auch noch zu. Wir nennen diese Aktion den "Top 100 %"-
Award, weil damit die Webseiten ausgezeichnet werden, die
zu den besten hundert Prozent des gesamten Internet gehoeren.
Einen kleinen Schoenheitsfehler hat unser Award natuerlich: Er
kostet den Ausgezeichneten kein Geld. Aber nix ist perfekt.
Unser Award ist zu finden in der Abteilung interaktiver Unsinn
oder direkt ueber
http://www.hightext.de/top100.htm

*Intranets in Banken setzen sich durch

Der Einsatz von Intranets in europaeischen Banken wird
in diesem Jahr ein enormes Wachstum erleben. Das prophezeit
das Marktforschungsinstitut Datamonitor in seiner Studie
‘Intranets in European Banks’. Hatten Ende 1997 19 Prozent
der Anlagebanken und elf Prozent der Geschaeftsbanken ihre PCs
an ein Intranet angeschlossen, so werden es im Jahr 2001 75
beziehungsweise 51 Prozent sein. Den groessten Zuwachs werden
Intranets in Banken bis Mitte 1999 verzeichnen. Schon bis Ende
1998 werden alle grossen und mittelgrossen Banken in irgendeinem
Geschaeftsbereich. ein Intranet aufgebaut haben. Als Hauptargument
fuer den Aufbau von Intranets fuehrt Datamonitor Kosteneinsparungen
an. Vor allem Druck-, Telefon- und Reisekosten lassen sich durch
Intranets senken, gleichzeitig sinken aber auch die Unterhaltskosten
fuer die Informationstechnologie sowie die Kosten fuer den einzelnen
Arbeitsplatz. Positive Auswirkungen haben Intranets laut Datamonitor
auch bei einer Ausweitung der Produktpalette, bei einer Verbesserung
des Kundenservice sowie beim internen Informationsaustausch. Allerdings
werden nur die Banken Wettbewerbsvorteile haben, die sich schnell fuer
den Einsatz eines Intranets entscheiden, die anderen werden schon bald
von der Konkurrenz eingeholt.

*PC-WELT warnt vor Telefon-CD-ROMs

Einem Bericht der Zeitschrift PC-WELT zufolge bewegen sich einige
Zusatzleistungen von Telefon-CDs hart an der Grenze der deutschen
Datenschutzgesetze. Insbesondere die ‘Invers-Suche’, bei der die CD-ROM-
Nutzer nur die Rufnummer eingeben und so die Teilnehmerdaten des
Anschlusses erhalten, ist im Hinblick auf den Datenschutz problematisch.
Um nicht mit dem deutschen Gesetz in Konflikt zu geraten, gehen die
Anbieter von Telefon-CD-ROMs raffinierte Wege. So sitzt der Hersteller
von D-Info in Oesterreich (Topware Austria) und verschickt die CDs in der
Regel von Holland aus. Der Tele-Info-Verlag bietet die zusaetzlichen
Suchfunktionen vorsichtshalber gar nicht erst auf seiner CD an. Dafuer
gibt es bei Puryx-Software den Telefinder der amerikanischen Partnerfirma
CD Technologies of America. Auch von anderen Firmen - wie Ellert Software
oder Sciprotec - gibt es inzwischen derartige Suchprogramme fuer Telefon-
CD-ROMs. Mit Hilfe dieser Suchmaschinen koennen die Daten mehrerer
Telefon-CDs nacheinander durchsucht werden. Interessant fuer
Datenschnueffler, so die PC-WELT weiter, ist dann die Kombination der
Datenbestaende verschiedener Anbieter. So ermoeglicht D-Info 97
beispielsweise eine Nachbarschaftssuche, Tele-Info XX3 Deutschland bietet
die Suche nach Geschlecht oder nach Kaufkraft der Region an.

*Excite kauft Matchlogic

Suchmaschinenhersteller Excitehat die Online-Werbeagentur Matchlogic fuer
107 Millionen Dollar in Excite-Aktien gekauft. Damit will die Suchmaschine
in Eins-zu-Eins-Marketingaktionen investieren, die die Geschaeftsleitung
fuer zuklunftstraechiger sieht als reine Markenpenetration durch Banner.



von Joachim Graf

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.01.98:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?