Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: E-Commerce-Umsätze in Alpenländern ziehen rasant an

15.11.12 Die Wachstumsraten der E-Commerce-Märkte in Österreich und der Schweiz sind beeindruckend groß. Dies ergab die aktuelle Studie 'E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2012' von EHI zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Statista zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , in der zum zweiten Mal die jeweils 250 umsatzstärksten Onlineshops für physische und digitale Güter analysiert und gerankt wurden. Die Ergebnisse zeigen auch, dass die beiden Alpenländer bei Trendthemen wie Mobile gut aufgestellt sind.

  (Bild: Microsoft/Photocase.com)
Bild: Microsoft/Photocase.com
Bei Wachstumsraten von 28 Prozent generierten die jeweils 250 umsatzstärksten Onlineshops in Österreich im Jahr 2011 Umsätze von 2,1 Milliarden Euro (Vorjahr 1,6 Milliarden Euro). Die untersuchten Shops in der Schweiz erwirtschafteten einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro (Vorjahr 2,7 Milliarden), dies entspricht einer Steigerung von 25 Prozent. Bei der Entwicklung der Marktkonzentration unterscheiden sich die beiden Länder: Während in Österreich die Konzentration nahezu konstant blieb und wie im Vorjahr die 10 umsatzstärksten Händler etwa ein Drittel der Online-Umsätze generierten, ist der Marktanteil der Top-10-Onlineshops in der Schweiz mit 36,1 Prozent (Vorjahr 26,1) vom Gesamtumsatz deutlich gestiegen.

58 Prozent aller befragten Onlineshop-Betreiber in Österreich positionieren sich zusätzlich mit einem stationären Ladengeschäft am Markt. Weitere Vertriebskanäle sind vor allem die Marktplätze von Amazon mit 34 Prozent sowie Ebay zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit 16,4 Prozent und Kataloge mit 28 Prozent. Erstmalig wurden in der Studie auch die mobilen Aktivitäten untersucht. Bereits 30,8 Prozent der Onlineshops bieten eine für Smartphones optimierte Website oder App mit integrierter Shopfunktion an.

In der Schweiz betreibt jeder zweite Onlinehändler auch ein stationäres Geschäft. Als weitere Kanäle werden Kataloge (28 Prozent) und die Marktplätze von Amazon (12,4 Prozent) sowie Ebay (6,4 Prozent) genutzt. Bei den mobilen Aktivitäten liegt die Schweiz ähnlich weit vorn wie Österreich - bereits 27,2 Prozent der Onlineshops bieten eine für Smartphones optimierte Website oder App mit integrierter Shopfunktion an.

Social Media: Facebook führt


Soziale Medien sind unterdessen bei den meisten Onlinehändlern ein selbstverständlicher Bestandteil der Kundenkommunikation. Am beliebtesten ist nach wie vor Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , das seine Führungsrolle mit 78,8 Prozent (Vorjahr 63,2 Prozent) in Österreich und 70,4 Prozent (Vorjahr 41,6 Prozent) in der Schweiz weiter ausbauen konnte. Eine deutliche Steigerung ist auch bei anderen Kanälen zu erkennen: Fast die Hälfte (47,6 Prozent) der österreichischen Onlineshops verfügt über einen Twitter-Account (Vorjahr 33,2 Prozent), in der Schweiz sind es 40,8 Prozent (Vorjahr 25,6 Prozent). 48,8 Prozent der Shops in Österreich (Vorjahr 13,2 Prozent) und 44 Prozent in der Schweiz (Vorjahr 11,6 Prozent) nutzen einen eigenen Kanal bei YouTube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .


Google Analytics beliebt



Die Studie untersuchte erstmals, welche im Markt relevanten Web-Analytics-Lösungen für die Homepages der Onlineshops eingesetzt werden. Der Dienst Google Analytics zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ist bei 58,4 Prozent der Shops in Österreich und bei 67,2 Prozent in der Schweiz im Einsatz und liegt dabei weit vor anderen Anbietern.

Der Versand mit der Österreichischen (29,6 Prozent) bzw. Schweizerischen Post (44,8 Prozent) ist weiterhin die am häufigsten angebotene Versandart. Die Transparenz des Versandangebots insgesamt hat noch Verbesserungspotential: Nach wie vor kommunizieren viele Onlineshops (29,6 Prozent in Österreich und 41,6 Prozent in der Schweiz) ihre Versandarten gar nicht oder nicht deutlich genug.


Ranking: Das sind die umsatzstärksten Onlineshops der Schweiz



Platz
Unternehmen
E-Commerce Umsatz Schweiz 2011
[in Millionen Euro]
1
digitec AG
282,4
2
Nestlé Nespresso S.A.
211,3
3
Amazon EU S.à.r.l.
185,9
4
Brack Electronics AG
131,5
5
LeShop S.A.
121,8
6
Coop Genossenschaft
70,6
7
Distrelec Bereich der Dätwyler Schweiz AG
60,1
8
Coop Genossenschaft
59,3
9
Steg Electronics AG
49,6
10
Ex Libris AG
47,3
11
nettoSHOP AG
41,9
12
Redcats Suisse S.A.
40,3
13
Delticom AG
38,9
14
Zalando GmbH
35,3
15
Hawk Electronics GmbH
34,5
16
Conrad Electronic AG
31,1
17
Weltbild Verlag GmbH
30,9
18
Jelmoli Versand AG
28,8
19
Pcp.ch AG
28,4
20
Eboutic.ch S.A.
28,4

Ranking: Das sind die umsatzstärksten Onlineshops Österreichs




Platz
Unternehmen
E-Commerce Umsatz Österreich 2011
[in Millionen Euro]
1
Amazon EU S.à.r.l.
255,0
2
Universal Versand GmbH
84,0
3
Otto GmbH
60,0
4
Neckermann Versand Österreich AG
53,8
5
Eduscho (Austria) GmbH
43,9
6
Conrad Electronic GmbH & Co. KG
43,2
7
Weltbild Verlag GmbH
39,1
8
DiTech GmbH
34,6
9
Amazon.com, Inc.
28,1
10
Esprit Retail B.V. & Co. KG
21,3
11
bonprix Srl
21,3
12
H&M Hennes & Mauritz GmbH
20,4
13
Quelle GmbH
20,0
14
redcoon GmbH
18,4
15
Zalando GmbH
17,7
16
La Redoute Versand GmbH
17,3
17
Apple Inc.
17,0
18
IKEA Möbelvertrieb oHG
16,1
19
C&A Online GmbH
15,8
20
Interspar GmbH
15,7



Die vollständige Studie 'E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2012' (PDF-Broschüre und Excel-Datei mit 500 Datensätzen zu Onlineshops und 172 Spalten) kann ab sofort im iBusiness-Onlineshop bezogen werden

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 15.11.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?