Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie belegt Leistungsexplosion bei Smartphones

05.01.14 Seit vor rund fünf Jahren die ersten Smartphones auf den Markt kamen, entwickelt sich die Gerätetechnik in immer kürzeren Innovationszyklen. Waren die neuesten Generationen früher noch deutlich länger als ein Jahr aktuell, stellen die führenden Endgerätehersteller inzwischen mindestens im Jahresrhythmus neue Spitzenmodelle mit deutlich gestiegener Leistung vor.

Top-Modelle von gestern sind schon nach kurzer Zeit nicht mehr uptodate (Bild: nokia.com)
Bild: nokia.com
Top-Modelle von gestern sind schon nach kurzer Zeit nicht mehr uptodate
Die Prozessorleistungen der Top-Smartphones haben sich allein 2014 gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich ein Viertel gesteigert, im Vergleich zu 2012 sogar mehr als verdoppelt. Ähnliche Sprünge gab es beim Arbeitsspeicher, der Displayauflösung und den eingebauten Kameras. Dies sind die Ergebnisse einer Marktuntersuchung im Herbst 2014, bei der Congstar die Leistungsdaten der Topmodelle von fünf marktführenden Endgeräteherstellern) mit ihren jeweiligen Vorgängermodellen verglichen hat. Die Ergebnisse zeigen eine rasante Entwicklungsgeschwindigkeit - schon ein zwei Jahre altes Smartphone aus der damaligen Spitzenklasse ist den heutigen Topgeräten in jeder Hinsicht klar unterlegen. Reaktionszeiten und Arbeitsgeschwindigkeit lassen dann erfahrungsgemäß zu wünschen übrig.

"Zwischen den Gerätegenerationen vollziehen sich in den letzten Jahren zunehmend technologische Quantensprünge - und das in immer kürzeren Abständen", erklärt Stefan Heininger Stefan Heininger in Expertenprofilen nachschlagen , Marketingleiter des Kölner Mobilfunkanbieters Congstar zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Dass diese Entwicklung keine zufällige Momentaufnahme ist, zeigt der Rückblick auf die Smartphone-Neuheiten vergangener Jahre, die ihre jeweiligen Vorgänger ebenfalls um Längen abgehängt haben. Insgesamt ist beispielsweise die durchschnittliche Prozessorleistung im Zeitraum von 2010 bis 2014 auf das Achtfache gestiegen, Arbeitsspeicher und Pixelanzahl des Displays haben sich mehr als vervierfacht und auch die eingebauten Kameras bringen inzwischen mehr als die doppelte Auflösung als noch zu Beginn des Jahrzehnts. Ein Ende dieser Entwicklung ist - da sind sich die Experten sicher - nicht absehbar. Hinzu kommen immer neue Übertragungstechnologien und Anwendungen, die auf älteren Geräten nicht lauffähig sind. Near Field Communication (NFC) für kontaktlose Gerätekopplung und Bezahlfunktionen sowie Fingerabdrucksensoren für bequemen Zugriffschutz sind die Markenzeichen der neuesten Gerätegeneration. Für die nächsten Geräte stehen weitere Innovationen in den Startlöchern - Smart Home, Digital Drivestyle und Mobile Health sind nur einige der Trends von morgen.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Stefan Heininger
Firmen und Sites: congstar.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.01.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?