Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Fünf Trends im Onlinemarketing für 2015

05.01.15 Die Onlinemarketing-Branche unterliegt einer enormen Dynamik: Was vor einem Jahr noch niemand kannte, kann morgen schon ein Must-Have sein. Welche Themen das Jahr 2015 prägen und die Onlinemarketing-Welt bewegen werden, hat Matthias Stadelmeyer Matthias Stadelmeyer in Expertenprofilen nachschlagen , CEO von Tradedoubler zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , in fünf Trends zusammengefasst.

Matthias Stadelmeyer, Tradedoubler (Bild: Tradedoubler)
Bild: Tradedoubler
Matthias Stadelmeyer, Tradedoubler
1. Tracking: Die Aufzeichnung und Auswertung des User-Verhaltens im Internet ist eigentlich mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Aber: Das Thema wird derzeit noch viel zu sehr unterschätzt. Tracking ist die Grundlage von allen anderen Onlinemarketing-Maßnahmen, aber wird nicht entsprechend wahrgenommen. Es ist definitiv ein Thema, über das viele Marktteilnehmer 2015 nachdenken werden.

2. Daten, Daten, Daten: Die Vielfalt von Daten ist zwar kein neues Thema, aber noch ist vielen Marketers nicht klar, welche Daten man wie und wofür nutzen kann. Das reine Sammeln von Daten ist vergebene Liebesmühe, wenn man nicht weiß, wie man die Daten auswertet. Mit dem richtigen Ansatz kann sich jedoch der Erfolg von Performance Marketing-Kampagnen signifikant steigern.

3. Transparenz und Einblick: Mit zunehmender Datendichte und Datenmenge wird es für Marketer zunehmend wichtiger zu wissen, wie man das Marketing-Budget richtig investiert. Sie wollen sicher sein, dass sie nicht die Hälfte verschwenden. Deshalb werden 2015 mehr denn je Analyse-Lösungen in den Fokus rücken, die Echtzeit-Informationen zur Performance einzelner Marketingprogramme bieten. Marketer können so die Performance eines Programms schneller verstehen und bewerten und damit rascher Optimierungsmaßnahmen anstoßen.

4. Mobile: Auch die Optimierung von Marketingmaßnahmen für den mobilen Kanal wird nächstes Jahr weiterhin die Marketingwelt umtreiben. 20 Prozent unseres Traffics passiert bereits über mobile - bis 2017 werden es 50 Prozent sein.

5. Attribution: 2015 wird das Thema Multi-Attribution noch wichtiger werden. Verschiedene Performance-Marketing-Kanäle tragen einen wichtigen Beitrag zum Kaufprozess bei, werden bisher aber durch das Last-Coockie-Wins-Prinzip nur selten angemessen vergütet. Alternative Publisher-Vergütungsmodelle, wie gleichmäßige Verteilung der Provision auf verschiedene Touchpoints, ein linear fallendes beziehungsweise steigendes Modell gibt es durch die Customer-Journey-Analyse bereits. Es gilt nun, die Touchpoints herauszufiltern, die wirklich für den Abverkauf relevant sind und diese entsprechend zu fördern, auszubauen und in den Traffic-Mix zu integrieren.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Firmen und Sites: tradedoubler.com
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.01.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?