Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Axel Springer profitiert von digitalen Medien

07.05.13 Digitale Medien lieferten im ersten Quartal 2013 den höchsten Umsatz- und Ergebnisbeitrag bei Axel Springer zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Der Konzernumsatz insgesamt stieg um 1,8 Prozent auf 803,6 Millionen Euro. Gleichzeitig baute das Segment Digitale Medien mit einem Umsatzplus von 20,9 Prozent seine Stellung als größter Geschäftsbereich des Konzerns weiter aus.

Das EBITDA der Digitalen Medien wuchs um 33,9 Prozent auf 62,8 Millionen Euro und lieferte damit den höchsten Ergebnisbeitrag aller Segmente. Besonders stark wuchsen die digitalen Medien dabei in den internationalen Märkten. Unter anderem rückläufige Umsätze bei den Printmedien führten aber zum erwarteten Rückgang des Konzern-EBITDA um 3,0 Prozent auf 132,4 Millionen Euro (Vorjahr: 136,5 Millionen Euro.). Die EBITDA-Rendite liegt bei 16,5 Prozent.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.05.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?