Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Mobiles Internet ist ein Männer-Ding

30.01.12 Das mobile Internet findet vor allem bei der männlichen Bevölkerung großen Anklang: Männer unter 25 Jahren, die Smartphones nutzen, sind am aktivsten, wenn es um das mobile Surfen geht, so eine aktuelle Studie von Marktforscher Nielsen zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Die Mobile-Media-Analyse aus dem aktuellen 'Nielsen Smartphone Insights Report Deutschland' identifiziert die 16- bis 24-Jährigen als aktivste Nutzer in diesem Bereich. Weitere Treiber mit starker Mobile- Media-Nutzung sind außerdem Smartphone-Besitzer mit Touchscreen und Nutzer, die einen Vertrag mit Datentarif abgeschlossen haben. Insgesamt gehen Smartphone-Nutzer in der Woche durchschnittlich 26 Mal ins Internet.


Die Nutzer, die mit ihren Smartphones E-Mails abrufen, haben dies innerhalb der zurückliegenden 30 Tage im Durchschnitt 45 Mal getan. Das Abrufen von persönlichen Mails gehört mittlerweile auch zum Alltag: 67 Prozent der E-Mail Aktivitäten auf Smartphones sind ausschließlich oder zumindest größtenteils privat. Im Gegensatz dazu sind nur elf Prozent der Aktivitäten ausschließlich oder größtenteils beruflich.

Die Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen ist laut der Studie nicht nur am aktivsten in den mobilen Medien unterwegs, auch das Spielen auf Smartphones ist in dieser Nutzergruppe sehr beliebt. Im Durchschnitt wurde die Spielfunktion in den letzten 30 Tagen von diesen Usern in 14 Sessions knapp vier Stunden pro Woche genutzt. Die beliebtesten Spieltypen sind hier Classic/Arcade, Puzzle/Strategy und Memory Booster. Besonders auffallend ist außerdem der Anteil der HTC User, die mit 18 Spielsessions in den letzten 30 Tagen die höchste Anzahl unter den Spielliebhabern generierten.

Auch für den Bereich Musik können aus der Studie wertvolle Einblicke gewonnen werden: Die Radiohörer unter den Smartphone-Nutzern greifen überwiegend mittels einer App (58 Prozent) auf ihren Lieblingssender zu. FM Tuner (37 Prozent) oder andere Möglichkeiten werden dagegen vergleichsweise selten genutzt. Die Nutzer, die mit ihrem Smartphone Musik hören, verbringen durchschnittlich 6,4 Stunden pro Woche mit dieser Aktivität. Wer außerdem nicht nur gerne Musik hört, sondern auch stets an neuer Musik interessiert ist, gibt monatlich rund 23 Euro für Musik-Downloads aus.

(Autor: Joachim Graf)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.01.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?