Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Vier Strategien für erfolgreiches Video-Marketing

27.10.15 Die Nutzung von Videos spielt im Marketing deutscher Unternehmen noch immer eine eher untergeordnete Rolle. Und das, obwohl YouTube bereits die am zweitmeisten genutzte Suchmaschine weltweit ist. Das zeigt: Kunden und andere Zielgruppen nutzen immer stärker Video-Inhalte, wenn sie sich informieren wollen. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, auch auf ihren Firmen-Webseiten Informationen per Video anzubieten.

 (Bild: Tim Reckmann, Pixelio)
Bild: Tim Reckmann, PIXELIO
Das stellt viele Unternehmen jedoch vor große Herausforderungen: Die wenigsten verfügen über das Know-how und die Ressourcen, mal eben so ein professionelles Video aus dem Ärmel schütteln.

Die folgenden vier Tipps von Michael Kummer Michael Kummer in Expertenprofilen nachschlagen , Vertriebsleiter EMEA bei der Open Source Online-Videoplattform Kaltura zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser helfen dabei, mit dem vorhandenen Budget die gewünschte Wirkung zu erzielen.

1. Videos zum Bestandteil des Marketing-Mix machen
Für effektives Video-Marketing braucht man keine neuen Themen: Bereits vorhandene Themen oder Maßnahmen können oftmals einfach per Video weiterverwertet werden. Gibt es zum Beispiel ein aktuelles Whitepaper, reicht es völlig aus, ein kurzes Interview mit einem Firmenvertreter zu drehen, in dem dieser die wesentlichen Inhalte des Whitepapers zusammenfasst. Dieser Clip kann anschließend in die weiteren Werbemaßnahmen eingebunden werden: von Mailings über Social Media-Postings bis hin zur Download-Landing-Page.

2. Inhalte mit Mehrwert anbieten
Videos sind ein Aufmerksamkeitsgarant und machen die User neugierig, Inhalte auf der Webseite zu entdecken. Dabei ist es aber essentiell, den Zuschauern wirklich nützliche Inhalte zu präsentieren. Ratgeber-Themen funktionieren zum Beispiel sehr gut: Das Unternehmen zeigt ein konkretes Problem auf und präsentiert sein Produkt als Lösung. Dies ist auch eine wesentlich dezentere Marketing-Maßnahme im Vergleich zu plakativer Werbung.

3. Einen eigenen Videoplayer verwenden
Neben der Verbreitung der Videos über reichweitenstarke Social Media-Kanäle wie YouTube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Facebook, sollten Unternehmen auch einen eigenen Videoplayer auf ihrer Homepage implementieren. Dieser unterstützt detaillierte Analysen, um den Erfolg der Videos im Zusammenhang mit der gesamten Marketing-Kampagne zu messen. Darüber hinaus bildet ein Videoportal einen zentralisierteren Speicherort für die Marketing-Abteilung, um die Videosuche und -verwaltung zu erleichtern.

4. Videos leicht auffindbar machen
Videos müssen im Dickicht des Internets leicht zu finden sein. Hierfür können Unternehmen moderne Video-Lösungen zur Optimierung ihrer Suchergebnisse nutzen. Dabei sollten sie insbesondere darauf achten, die Videos mit passenden Metadaten zu versehen, sowie Beschriftungen und Untertitel hinzuzufügen. Nur so können die Videos im richtigen Kontext gefunden und von den Interessenten erreicht werden.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Michael Kummer
Firmen und Sites: kaltura.com youtube.com
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.10.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?