Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Agenten-Lösung: Yahoo arbeitet an Forschungsprojekt für künstliche Intelligenz

21.02.14 Yahoo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ist mit 10 Millionen Dollar bei einem Forschungsprojekt der Carnegie Mellon University zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Pittsburgh, Pennsylvania eingestiegen. Ziel des Projekts ist es, Applikationen für die Mensch-Computer-Interaktion zu entwickeln.

Die Forscher der Carnegie Mellon-Universität bekommen Zugriff auf Yahoos Software und Infrastruktur und sollen damit Services entwickeln, die die mobile Suche verbessern und individueller machen sollen. Dabei spiele künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle, die ermöglicht, dass die Applikationen mit jeder Suchanfrage dazu lernen und so den Nutzer verstehen lernen.

Das in Mind-Forschungsprojekt ist auf fünf Jahre angelegt.

Damit positioniert sich Yahoo strategisch als Mitspieler im aufziehenden Agenten-Geschäft der Zukunft. Hier sind die wichtigsten Spieler, die bereits entsprechende Lösungen im Angebot haben, vor allem zwei große Konkurrenten:
  • Google hat mit seiner App Now zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser eine Agenten-Lösung, die aufgrund von Suchanfragen Nutzerverhalten vorhersagen will - und zwar geräteübergreifend. Googelt der Nutzer eine Adresse am PC, schickt ihm die Now-App etwa eine Routenplanung auf das Android-Handy.
  • Apples Siri war die erste einem breiten Publikum präsentierte, marktreife Agentenlösung, die es in den Mainstream schaffte. Der virtuelle Assistent erstellt sprachgesteuert Ereignisse und ist dank semantischer Intelligenz in der Lage, Informationen in einen persönlichen Nutzerzusammenhang zu stellen und zu interpretieren.

Nun haben drei große Internetplayer die Weichen für ihre Firmenstrategien auf Agenten-Lösungen gestellt. Das wird Folgen für die Wege haben, mit denen künftig Sichtbarkeit erzeugt wird - es wird schwerer durch die Mauern zu dringen, die der Nutzer um sein Aufmerksamkeitsradar errichtet; betroffen sind besonders Marketing-Disziplinen wie SEO und SEA.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

BIRCH COVE DIGITAL GmbH

Zuhause sind wir im Netz und mitten in Köln. Unabhängig, inhabergeführt und mit einem erfahrenen Team unterschiedlichster Talente – vom Planner bis zum echten Techie Nerd. Professionelle Kommunikations-Werkzeuge und Prozesse inklusive. Mit dem Anspruch, immer wieder auf’s Neue außergewöhnliche Markenkommunikation zu erschaffen. Um Menschen zu erreichen und zu begeistern. Mit j...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.02.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?