Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

AOL ohne Festpreis: Augenwischerei bei neuem Tarifmodell

27.08.99 - (iBusiness) "AOL stoppt die Online-Uhr" heißt der Slogan, mit dem der ewige Zweite im deutschen Onlinedienstmarkt endlich zum Marktführer aufschließen will. "Ab dem 1. Oktober 1999 kann jedermann das Internet und AOL zum Festpreis von 9,90 DM pro Monat unbegrenzt nutzen" jubelt der Dienst.

Doch die Marketing-Seifenblase platzt schnell: Statt zum "Festpreis", den AOL-Europa-Chef seit Monaten pressewirksam vom Konkurrenten einfordert, bietet Andreas Schmidt seinen Kunden den AOL-Zugang über die bundesweit einheitliche Telefon-Nummer 01914 für Monatspauschale plus 3,9 Pfennig pro Minute an. Hinzu kommen 6 Pfennig pro Einwahl.

Ein günstiger Tarif, allerdings doch weniger als der "Meilenstein auf dem Weg Deutschlands zur Internet-Nation", als den ihn Lautsprecher Schmidt anpreist.

von Joachim Graf

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.08.99:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?