Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Rainer Wiedmann ist neuer Präsident des DMMV

22.09.99 - Rainer Wiedmann, Mitbegründer und Geschäftsführer der Münchner Agentur "Die Argonauten", ist neuer Präsident des deutschen Multimedia Verbandes (DMMV). Er wurde heute auf der Mitgliederversammlung des DMMV in Düsseldorf im zweiten Wahlgang mit 48 zu 25 Stimmen gewählt.

Ebenfalls zur Wahl standen Martin Feldman (Feldmann Media Group, Nürnberg, im 1. Wahlgang ausgeschieden) und Thomas Spar (Popnet, Hamburg). Paulus Neef, Präsident des DMMV seit seiner Gründung im Jahr 1995, hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, nicht erneut für das Amt zu kandidieren. Er will sich in Zukunft auf Europäischer Ebene um Verbandsarbeit bemühen. Geplant ist in diesen Zusammenhang offenbar eine Wiederbelebung der bislang vor allem auf dem Papier existierenden "European Multi Media Foundation" (EMMF).

Die Viezepräsidenten Alexander Felsenberg (Schriftführer, 63 von 66 Stimmen) und Florian Korff (Finanzen, 34 von 43 Stimmen) wurden ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. Die Amtszeit beträgt Satzungsgemäß zwei Jahre.

Für Wiedmann war Kontinuität der Verbandsarbeit erstes Ziel, zusätzlich möchte er den Verband in den nächsten Jahren stärker auch für andere Branchen öffnen, vor allem im Bereich IT/Computer und Unternehmensberatungen. Zusätzlich will er auch die Kontakte zu internationalen Unternehmen und Verbänden stärker fördern.

Für seine Arbeit stehen dem DMMV im laufenden Geschäftsjahr 1999 rund 2,1 Millionen Mark zur Verfügung. Davon stammen rund 1,2 Millionen aus Mitgliedsbeiträgen, die übrigen Erträge wurden vor allem mit Kooparationsverträgen, Veranstaltungen und Publikationen erwirtschaftet. Das Wachstum von Umsatz und Mitgliederzahl (derzeit 860) liegt stabil bei etwa 30 Prozent im Jahr. Damit ist der Verband nach seinen Angaben die größte Interessenvertretung der Multimedia-Industrie in Europa und nebenbei auch noch der größte Verband für Internet-Provider in Deutschland.

von Daniel Treplin

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.09.99:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?