Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Anteil mobiler Einkäufe liegt in Deutschland bei 30 Prozent

02.04.15 Ein Drittel aller ECommerce-Transaktionen weltweit findet inzwischen mobil statt, in Deutschland steigt der Anteil mobiler Transaktionen von 26 Prozent im Q4 2014 auf 30 Prozent im Q1 2015, sagt eine Studie des Marketinganbieters Criteo.

 (Bild:  Daria Nepriakhina / Stocksnap.io)
Bild: Daria Nepriakhina / Stocksnap.io
Mehr als ein Drittel aller ECommerce-Transaktionen weltweit werden bereits über mobile Endgeräte getätigt. Dies ist das Ergebnis der Studie "Q1 2015 State of Mobile Commerce", die das Performancemarketing-Unternehmen Criteo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen veröffentlicht hat. Deutschland rangiert mit einem Anteil von 30 Prozent zwar nur im Mittelfeld, im vergangenen Quartal war das Wachstum aber besonders hoch: Der Anteil mobiler Transaktionen stiegt um 16 Prozent.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Weltweit sind die mobilen Transaktionen bereits auf rund 34 Prozent gestiegen. Deutschland rangiert im Mittelfeld, zeigte aber zuletzt ein deutliches Wachstum.,
(chart: Criteo)

Weitere Kernaussagen der Untersuchung:
  • Der Anteil mobiler Transaktionen am E-Commerce steigt auf durchschnittlich 34 Prozent weltweit: Ein anhaltendes Wachstum lässt sich über alle Einzelhandelsfelder hinweg nachweisen. Besonders in den USA zeigt sich, dass die führenden Händler den übrigen Anbietern bei Mobile weit voraus sind.
  • Das Smartphone steht im Mittelpunkt: Die Mehrheit der mobilen Transaktionen wird sowohl in den USA als auch in vielen anderen Kernmärkten über das Smartphone getätigt. Ausnahmen sind aktuell nur Deutschland und England. Treiber dieser Entwicklung sind vor allem die gestiegene Vertrautheit mit mobilen Einkäufen und die stetige Vergrößerung von Bildschirmen.
  • Anhaltende Entwicklung: Die Mehrheit aller ECommerce-Transaktionen in Japan und Südkorea wird mittlerweile über mobile Endgeräte getätigt. Auch in den USA und Europa wird dieses starke Wachstum anhalten. Ende 2015 wird der Anteil mobiler Transaktionen am gesamten E-Commerce in Deutschland voraussichtlich 37 Prozent betragen und weltweit sogar die 40-Prozent-Marke erreichen.
  • Mobile Conversions halten Einzug: Nutzer sehen sich inzwischen auf dem Smartphone genauso viele Produkte an wie auf dem Desktop. Allerdings legen sie auf Smartphones noch weniger Produkte in den Warenkorb und kaufen auch weniger als am PC.
Für den Report wertete Criteo Daten von weltweiten Einzeltransaktionen in Höhe von mehr als 160 Mrd. US-Dollar aus. Criteo bietet die gesamte Studie zum kostenlosen Download zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen .

(Autor: Dominik Grollmann)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Jan Zemma Von: Jan Zemma, ACID21 GmbH Relation Browser Zu: Anteil mobiler Einkäufe liegt in Deutschland bei 30 Prozent 08.04.15
Dazu passt diese Infografik zu Mobile Commerce in Deutschland : https://www.acid21.com/Blog/Mobile-Commerce-in-Deutschland-Infografik/
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.04.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?