Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Handlungsbedarf für Unternehmen bei sicherer E-Mail-Kommunikation

06.03.12 Die digitale Kommunikation ist inzwischen gelebte Praxis in der Kommunikation von Verbrauchern mit Unternehmen, so das zentrale Ergebnis einer Umfrage unter mehr als 1.000 Web.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Gmx zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser E-Mail-Nutzern zum Thema De-Mail, die United Internet Dialog zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser durchgeführt hat. Zugleich besteht Handlungsbedarf für Unternehmen und Behörden bei (rechts-) sicherer digitaler Kommunikation, so die Umfrage.

Rund 40 Prozent der Befragten (39,7 Prozent) kommunizieren in geschäftlichen Angelegenheiten mehrmals monatlich per E-Mail - per Post tun dies rund 18 Prozent (17,7 Prozent). Über die Hälfte (51,7 Prozent) gibt an, nur noch weniger als einmal pro Jahr per Briefpost geschäftlich zu kommunizieren. Rund 70 Prozent der Befragten (69,7 Prozent) dagegen nutzen regelmäßig E-Mail für ihre kommerzielle Korrespondenz. Dabei zeigt sich, dass die Nutzungsverbreitung von Branche zu Branche sehr unterschiedlich ist: Während über 80 Prozent (82,8 Prozent) der Befragten mit Online-Shops bzw. Versandhändlern geschäftlich per E-Mail kommunizieren, beträgt die Quote bei Banken und Versicherungen etwas weniger als die Hälfte im direkten Vergleich (39,5 Prozent). Mit Ämtern und Behörden kommuniziert nicht einmal jeder Dritte (27,1 Prozent) per E-Mail. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass Unternehmen und Behörden dem wachsenden Bedarf nach digitaler Kommunikation seitens Verbrauchern und Bürgern bei den von ihnen bereitgestellten Kommunikationswegen derzeit noch sehr unterschiedlich begegnen.

(Rechts-) Sicherheit als Voraussetzung für kompletten Ersatz der Briefpost


Auch wenn der digitale Kanal in der Kommunikation von Verbrauchern mit Unternehmen der bevorzugte Kommunikationsweg ist, hält eine erstaunlich hohe Anzahl der Befragten ihn für geschäftliche Zwecke für nicht sicher genug: Über 40 Prozent (41,2 Prozent) wollen allein deswegen nicht gänzlich auf eine papiergebundene Korrespondenz verzichten. Unternehmen, die vollumfänglich von den Einsparpotenzialen digitaler Kommunikation profitieren wollen, kommen, das zeigt sich an dieser Stelle deutlich, am Angebot und Einsatz von De-Mail in der Kommunikation mit ihren Kunden nicht vorbei.

Schnelligkeit und Komfort als wichtigste Vorteile digitaler Kommunikation


Von der Nutzung von De-Mail in der Kommunikation mit Unternehmen und Behörden erwarten die Web.de und Gmx Nutzer in erster Linie die typischen Mehrwertvorteile digitaler Kommunikation: Neben einer der klassischen Briefpost vergleichbaren (Rechts-)Sicherheit (65,9 Prozent) sind dies vor allem Schnelligkeit und Komfort beim Austausch wichtiger Dokumente (67,8 Prozent) sowie Zeitersparnis (56,2 Prozent).

(Autor: Markus Howest)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

anyMOTION GRAPHICS GmbH

Wir entwickeln und realisieren maßgeschneiderte Lösungen für erfolgreiche digitale Kommunikation und Geschäftsprozesse. Unser 50köpfiges Team aus Experten arbeitet mit Herzblut und Köpfchen an digitalem Full-Service so bieten wir das Beste aus Web, Shop, App und CRM. Projektmanagement & Beratung anyMOTION steht für individuelle, kompetente Kundenberatung und professionelles Projektmanage...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 06.03.12:
Premium-Inhalt Die Anatomie des Hypes: Wie ein Ding zum "Next Big Thing" wird (06.03.12)
Premium-Inhalt Hype-hype-hurra: Wenn nervöse Zeigefinger Überflieger erfinden (06.03.12)
Gründe, warum Freiberufler keine Aufträge mehr bekommen (06.03.12)
Premium-Inhalt Produkt-Watch: Riechende Terminals (06.03.12)
Joachim Gauck ist der meistgesuchte Deutsche im Web. Und Paul Janke. (06.03.12)
Yahoo: IT-Handel verliert auch Beratungsfunktion ans Web (06.03.12)
Verlage ohne Geschäftsmodell: Digitaler Wechsel ist ein Verlustgeschäft (06.03.12)
Verbraucherzentrale mahnt Google wegen neuer Nutzungsbedingungen ab (06.03.12)
Handlungsbedarf für Unternehmen bei sicherer E-Mail-Kommunikation (06.03.12)
Studie: Die drei Megatrends im App- und E-Publishing für 2012 (06.03.12)
Wildwuchs beim App-Download in Deutschlands Unternehmen (06.03.12)
Studie: Jeder sechste Deutsche hat 2016 einen Tablet PC (06.03.12)
Mobile Werbung: Europäer reagieren stärker als US- Verbraucher (06.03.12)
Wiederkehrende Werbung nervt Internetnutzer schnell (06.03.12)
Bahn launcht neues Jugendportal (06.03.12)
Tengelmann beteiligt sich bei eKomi (06.03.12)
Amazon muss tausende E-Books aus seinem Sortiment nehmen (06.03.12)
Deutscher ITK-Markt wird über 150 Milliarden Euro schwer (06.03.12)
Infografik: Die Zahlen eines einzigen Tages im Internet (06.03.12)
Bundesdruckerei präsentiert Web-Login mit Personalausweis (06.03.12)
Frankreich verabschiedet Gesetz zur Digitalisierung von Büchern (06.03.12)
Nexum AG bringt Kampagne von Coop und Universal Music Schweiz online (06.03.12)
Big Data: Software AG stellt Strategie für das In-Memory-Management vor (06.03.12)
Wachsende Social-Media-Toleranz am Arbeitsplatz (06.03.12)
Gedanken-Gaming: CeBIT mit Brain Computer Interface für den Massenmarkt (06.03.12)
Explido bietet multivariate Tests für Banner-Ads (06.03.12)
Saatchi & Saatchi Düsseldorf baut Digital-Geschäft aus (06.03.12)
Crealytics startet in Berlin durch und beruft neuen CTO (06.03.12)
Mobile-Dienstleister The Agent Factory mit neuer Geschäftsführung (06.03.12)
Brain Pirates stärken Social-Media-Team (06.03.12)
Golden Alligator und Baum & Garten starten gemeinsames Netzwerk (06.03.12)
Award prämiert die besten Digital-Strategien und -Produkte (06.03.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?