Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Jeder dritte mobile Gamer zahlt für Spiele

03.05.12 Laut der aktuellen Studie von Newzoo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hat die Zahl der mobilen Gamer in Deutschland von 22,2 Millionen im März 2011 auf 23,5 Millionen im März 2012 zugenommen. Der Anteil der Spieler, die Geld für mobile Spiele ausgeben, ist um beachtliche 29 Prozent gestiegen.

Damit verzeichnet Deutschland heute 7,8 Millionen zahlende Spieler, was 33 Prozent aller mobilen Gamer des Landes entspricht. Der Markt für mobile Spiele kann somit ein weiteres Jahr mit einem zweistelligen Umsatzwachstum rechnen.

69 Prozent der mobilen Gamer spielen auf einem Smartphone und 15 Prozent von ihnen nutzen einen Tablet-PC. Die Umsatzanteile fallen in allen Ländern deutlich zugunsten von iOS-Games aus. Deutsche Spieler geben insgesamt achtmal so viel Geld für iOS-Games wie für Android-Games aus.

4,1 Millionen Deutsche spielen auf dem iPhone; weitere 2,5 Millionen spielen auf dem iPod Touch. Im Segment Tablet-Gaming dominiert das iPad mit 2,3 Millionen Spielern, was einem Marktanteil von 64 Prozent entspricht. Abzüglich Mehrgerätenutzer setzen lediglich knapp acht Millionen der 23,5 Millionen deutschen Gamer auf iOS-Spiele. Dennoch dominiert Apple den Markt: Im März 2012 erzielten alle iOS-Games zusammen 89 Prozent aller Umsätze im iPad-App Store, iPhone/iPod App Store und Google PlayStore. Die Zahlen basieren auf den 200 umsatzstärksten Games.

Sowohl bei Android- als auch iOS-Geräten wird nicht für den Kauf und das Herunterladen von Games das meiste Geld ausgegeben, sondern in den Spielen selbst - beispielsweise für den Kauf virtueller Güter. Der Anteil beträgt 73 Prozent in Android-Games und 78 Prozent in iOS-Games. Dieser Prozentsatz ist in Deutschland deutlich niedriger als in den USA, Großbritannien und Frankreich, wo bis zu 91 Prozent erreicht werden. In diesem Vergleich sind Erlöse aus der Werbung nicht enthalten.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 03.05.12:
Premium-Inhalt Ein Shitstorm, eine Troll-Frau und ein Jungunternehmer mit Reputationsnöten (03.05.12)
Premium-Inhalt Vorbereitung ist der beste Katastrophenschutz (03.05.12)
Zehn Methoden, seinen Onlineshop zu emotionalisieren (03.05.12)
Ranking: Die größten Onlineshops der Schweiz (03.05.12)
Online gibt es weniger Workaholics (03.05.12)
Normen gefordert: Jede dritte Kundenbewertung ist gefälscht (03.05.12)
CDU: "Staat soll Google stärker kontrollieren!", Re:publica: "Der Nutzer!" (03.05.12)
Jeder dritte mobile Gamer zahlt für Spiele (03.05.12)
Amazons Kindle Fire ist klar führend auf dem Android-Tablet-Markt der USA (03.05.12)
Shopping-Portale und Blogs bieten besseren Nährboden für Viren als Porno-Sites (03.05.12)
Suchmaschine: Microsoft spendiert Bing ein neues Design (03.05.12)
Datenschutz: 84 Prozent misstrauen Facebook, Google+ und Co (03.05.12)
Deutsche mit mehr Vertrauen in Online-Bezahlverfahren (03.05.12)
Scoopshot bietet Content aus Crowdsourcing für Medienschaffende an (03.05.12)
Online-Payment Anbieter kooperiert mit Telekom (03.05.12)
Neckermann-Restrukturierung kostet bis 30 Millionen Euro (03.05.12)
SEA-Tool: Camato automatisiert Adwords-Kampagnen (03.05.12)
Etracker gründet Kompetenzzentrum für Web-Controlling (03.05.12)
E-Spirit kehrt in die Schweiz zurück (03.05.12)
Comcast/NBCUniversal: Gewinne steigen, Kabel-Abos sinken (03.05.12)
Zusammenarbeit: Logistikdienstleister Hermes Fulfilment und Kenco Logistic Services (03.05.12)
Webtrends bietet neue Erweiterung zu seiner Analytics-On-Demand-Lösung (03.05.12)
Jung von Matt beteiligt sich an Netzeffekt (03.05.12)
Management-Tool für Email-Marketing-Kampagnen (03.05.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?