Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Mobile Strategie bringt Unternehmen messbare Vorteile

21.02.14 Unternehmen erzielen messbar bessere Geschäftserfolge, wenn sie mit formalen Mobilitätsstrategien und -technologien ihre Mitarbeiter unterstützen, die damit ihre Kunden effektiver erreichen können. Dies geht aus einer weltweiten Umfrage zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser des IT-Unternehmens Unisys unter Business- und IT-Entscheidern hervor.

Die Studie zeigt erhebliche Unterschiede in Bezug auf den Mobile Erfolg zwischen Unternehmen, die eine umfassende Mobile-Strategie implementiert haben und solchen, die keine haben. 'Mobile Unternehmen' - definiert als Trendsetter mit einer Mobile-Strategie und Technologie-Roadmap, messbaren Erfolgskriterien und bei dem Mobilität in die allgemeine Unternehmens-Governance eingegliedert ist - erzielen bessere Ergebnisse als Unternehmen, die nur begrenzt oder bruchstückhafte Strategien fahren.

Die Umfrage unter 449 Business- und IT-Entscheider, die am Einkauf von mobilen Technologien beteiligt sind, brachte folgende Erkenntnisse zutage:

Bessere Messbarkeit führt zu besseren Ergebnissen: Drei Fünftel (oder 61 Prozent) der weltweit im Rahmen der Studie Befragten sagen, dass ihre Firmen mobile Strategien eingeführt haben. Dennoch gibt es deutliche Unterschiede hinsichtlich der Bewertung des Reifegrades dieser Strategien und Richtlinien:
  • 21 Prozent der weltweit Befragten sind der Meinung, dass ihr Unternehmen ein Trendsetter in Bezug auf das Thema 'mobiles Unternehmen' ist.
  • 40 Prozent bezeichnen ihre Organisation als "mobilitätsertüchtigt" mit Strategien und Richtlinien, aber ohne proaktive Umsetzung/Führung.

Insgesamt geben die Befragten an, dass die Implementierung eines Mobilitäts-basierten Programms ihrem Unternehmen Vorteile gebracht hat. Die Studienergebnisse deuten auf einige Faktoren hin, die diese höheren Prozentzahlen für Mobilitäts-Trendsetter hervorrufen bzw. auch erklären:
  • 65 Prozent aller mobilen Unternehmen haben einen formellen, Technologie-gesteuerten Prozess, um den ROI zu messen. Bei allen Befragten sind das nur ein Drittel.
  • Weitere 32 Prozent der Befragten nutzen formelle aber manuelle Prozesse, 36 Prozent messen den ROI informell und spontan.
  • 16 Prozent messen den ROI gar nicht.

"Diese Ergebnisse zeigen, dass erfolgreiche Mobilität sorgfältige Planung, smarte Strategien und eine konsistente Ausführung erfordert", sagt Darren McGrath Darren McGrath in Expertenprofilen nachschlagen , Global Director, Mobility Solutions bei Unisys. "Indem Unternehmen einen holistischen, disziplinierten Ansatz zur Mobilität einschlagen, können sie die Produktivität ihrer Mitarbeiter und ihre Umsätze erhöhen, innovativer werden und neue Wege bei der Kundenbetreuung finden."

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Darren McGrath
Firmen und Sites: unisys.com
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.02.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?