Die Virtuelle Konferenz zeigt innovative Techniken und Konzepte - von automatisierte Services über Chatbots bis zu Selfservice.
Programm der Virtuellen Konferenz
Chatbots als Shopersatz? Make, buy or Integrate?
Wie die Zukunft der Online-Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen aussieht.
Whitepaper abrufen

EBook-Publishing: Die EU stoppt Amazons Knebel-Verträge

05.05.17 In seiner Funktion als EBook-Händler muss Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser eine Schlappe hinnehmen: Die EU bremst den Onlinehandelsriesen bei seinem autoritären Geschäftsgebaren gegenüber EBook-Verlegern aus.

  (Bild: Unsplash/ Pixabay / CC0)
Bild: Unsplash/ Pixabay / CC0
Bislang hat Amazon den Verlegern umfangreiche Knebel und Fesseln in Vertragsform angelegt, wollten diese auf Amazon E-Books verkaufen: Kein anderer Händler durfte billigere Preise bekommen und wenn die Verleger anderen Händlern neue Konditionen aushandelten, musste Amazon darüber informiert werden.

Die EU-Kommission setzte Amazon unter Druck, bis der Konzern selbst anbot, auf die Knebel-Konditionen zu verzichten, nun hat die Kommission den Vorschlägen es Unternehmens zugestimmt. Die Kommission bemängelte, dass die Vertragsbedingungen Amazons sowohl den freien Wettbewerb zwischen Verlegern als auch Innovationen auf dem Sektor von E-Books verhinderten, berichtet Winfuture zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.05.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?