Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Springer Verlag kündigt Holding-Struktur an: Online soll schlagkräftiger werden

02.12.13 Der Medienkonzern Axel Springer plant offenbar auf Betreiben von Springer-Chef Mathias Döpfner Mathias Döpfner in Expertenprofilen nachschlagen einen Umbau seiner Gesellschaftsstruktur hin zu einer Holding.

Das hat der Branchendienst Newsroom.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser aus Unternehmenskreisen erfahren. Unternehmenschef Mathias Döpfner Mathias Döpfner in Expertenprofilen nachschlagen will aus dem einstigen Verlagshaus eine Holding mit schlagkräftigen, eigenständigen Einheiten formen. "Alles wird ausgegründet - richten Sie sich darauf ein - wir brauchen die selbständigen Einheiten", erklärte Döpfner
gegenüber Führungskräften und Betriebsräten. Weitere Verkäufe etwa von Tageszeitungen schließt Döpfner dem Bericht zufolge kategorisch aus.

Auf Anfrage hat ein Springer-Sprecher die Pläne bestätigt: "Es ist richtig, dass wir grundsätzlich über verschiedene Formen der Ausgründung nachdenken. Wann und wie eine Umsetzung stattfinden könnte, ist noch nicht entschieden", heißt es aus der Unternehmens-Pressestelle.

"Für Döpfner sind die zugekauften Online-Firmen halt kein reiner E-Commerce, sondern eine Fortsetzung des klassischen Verlagsmodells im Digitalen", zitiert der Dienst einen Insider.

Tatsächlich hat das Modell mehrere Vorteile:
  1. Über die Ausgründung können deutlich niedrigere (Online-)Gehälter bezahlt werden, als die hohen Tarife, die in einem Verlag mit Konzernbetriebsrat bezahlt werden
  2. Das Modell spart steuern, weil sich Gewinne und Verluste viel hübscher über Ausschüttungen hin und hertransferieren lassen
  3. Die Fliehkräfte im Konzern bleiben im Rahmen, vor allem die Online-Einheiten können deutlich eigenständiger arbeiten

(Autor: Markus Howest)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Mathias Döpfner
Firmen und Sites: newsroom.de
Tags: verlag
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.12.13:
Premium-Inhalt Strategieanalyse Deutsche Post DHL: Konkurrenz für die Interaktiven (02.12.13)
Premium-Inhalt Zur Konkurrenz für alle verdammt (02.12.13)
Premium-Inhalt Produkt-Watch: NFC -Der eine Ring (02.12.13)
iBusiness-Adventskalender: Heute mit 2.500-Euro-Turbo für Shops (02.12.13)
Nach Gerichtsurteil: Telekom will gedrosselte Tarife nicht mehr 'Flatrate' nennen (02.12.13)
Augmented Reality: Angekommen im Bewusstsein der Verbraucher (02.12.13)
Frankreich: Google und Co. müssen Piraterie-Seiten ausschließen (02.12.13)
US-Armee spart 180 Millionen Dollar dank illegaler Software (02.12.13)
Marktperspektive: Smart-Home-Lösungen wachsen bis 2017 jährlich um 20 Prozent (02.12.13)
Drohnenalarm: Amazon erwägt Zustellung dringender Lieferungen aus der Luft (02.12.13)
Springer Verlag kündigt Holding-Struktur an: Online soll schlagkräftiger werden (02.12.13)
Jeder dritte Händler erwirtschaftet ein Viertel des Online-Umsatzes mobil (02.12.13)
Bestandskunden statt SEO und SEA: Online-Shopper sind zu Weihnachten treu (02.12.13)
Playboy leidet unter Pin-up-Konkurrenz aus dem Netz (02.12.13)
Media for Revenue: RTL wirbt gezielt um Start-ups (02.12.13)
Telekom will tausende von Stellen streichen (02.12.13)
Bewegtbildwerbung: YuMe eröffnet Büro in Hamburg (02.12.13)
Infografik: Deutscher Dienstleister rangiert auf Platz drei im Webhoster-Ranking (02.12.13)
Wettbewerb prämiert die besten Apps (02.12.13)
Aperto erschließt sich den Markt in Asien (02.12.13)
Scholz & Friends Geschäftsführerin Stefanie Wurst geht zu BMW (02.12.13)
Platform161 stärkt DACH-Engagement (02.12.13)
Acht Agenturen punkten bei den Credential Award 2013 (02.12.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?